VG-Wort Pixel

Unfassbare Szenen 17 Festnahmen und vier Verletzte nach Massenschlägerei am Flughafen Luton

London Luton Airport Außenansicht
Im Wartebereich des London Luton Airports kam es am Freitag zu einer Massenschlägerei (Archivbild)
© Imago Images
Auf dem englischen Flughafen Luton ist es am Freitag zu einer Massenschlägerei gekommen. Vier Menschen wurden dabei verletzt, drei von ihnen schwer, wie mehrere Medien berichten. 17 Menschen wurden demnach festgenommen.

Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken zeigen unfassbare Szenen vom englischen Flughafen Luton: Mehrere Menschen gehen vor den Duty-Free-Shops mit Fäusten aufeinander los, prügeln sich oder treten auf andere ein. Einige werfen mit Flaschen, Gepäckstücken und Stühlen nacheinander, andere unbeteiligte Reisende ergreifen die Flucht.

Wie mehrere englische Medien, darunter "BBC" und die "Daily Mail", am Samstag berichten, soll es am Freitag gegen 8 Uhr morgens am Flughafen London Luton Airport zu einer Massenschlägerei gekommen sein. Ein Augenzeuge berichtete, dass der Streit im Wartebereich ausgebrochen sei. Dort hatte ein Mann eine Flasche auf einen anderen Mann geworfen, der offenbar zuvor eine Frau beleidigte, mit der der Flaschenwerfer unterwegs war. Dann soll es plötzlich zu den tumultartigen Szenen gekommen sein, die Männer gingen aufeinander los.  

Massenschlägerei auf dem London Luton Airport

Von dem Vorfall wurden mehrere Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken geteilt. In einem Twitter-Video ist zu sehen, wie ein Mann sogar versucht, einen fast mannshohen Mülleimer als Waffe zu benutzen, bevor er ihn schließlich wieder wegstellt.

Der Kampf dauert einige Minuten, löst sich zwischenzeitlich kurz auf und verlagert sich dann einige Meter weiter. Immer wieder sieht man Passagiere, die sich ihr Gepäckstück schnappen und fluchtartig ihre Sitzplätze verlassen, um nicht zwischen die Fronten zu geraten. Andere rufen "Stopp" oder um Hilfe. Minutenlang ist weit und breit keine Security zu sehen.

Wie es heißt, wurden vier Personen verletzt, drei von ihnen schwer. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. 17 Personen wurden laut Berichten von der Polizei festgenommen. 

Trump-Fans

"BBC" zitiert einen Flughafensprecher, der sich angesichts des Vorfalls "betrübt und traurig" zeigt: "Wir haben eine Null-Toleranz-Haltung gegenüber Gewalt und unterstützen die Polizei weiterhin bei ihren Ermittlungen. Wir möchten uns bei allen betroffenen Fahrgästen aufrichtig entschuldigen."

Quellen: BBC, "Daily Mail"

jek

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker