HOME

Armlehnen, Klapptische, Toiletten: Auf innerdeutschen Flügen reisen multiresistente Keime mit

Ein TV-Magazin hat auf zwei von drei Inlandsflügen eine hohe Belastung mit Krankheitserregern festgestellt. Besonders Armlehnen, Klapptische und Toiletten bei Billigfliegern sind betroffen.

Klapptischchen im Flugzeug: Ist hier wirklich alles sauber?

Klapptischchen im Flugzeug: Ist hier wirklich alles sauber?

Sie sind unsichtbar und lauern überall, egal wann und wo man unterwegs ist: Keime. "Sie können Harnwegsinfektionen, Wundinfektionen, Lungeninfektionen auslösen", sagt Naghmeh Abbasi-Boroudjen. Sie ist Leiterin des Instituts für Medizinische Diagnostik Berlin und äußerte sich gegenüber dem Fernsehsender "RBB" über multiresistente Keime, die an Bord von Easyjet nachgewiesen wurden.

Für einen Bericht des Verbrauchmagazins "Super Markt" waren auf Inlandsflügen zwischen Berlin, München und Köln nach dem Zufallsprinzip mehrere Stichproben genommen worden. In zwei von drei Flügen wurden gefährliche Keime festgestellt.

Hohe Belastung mit Bakterien: Die schlimmsten Keimschleudern bei Flugreisen
Frühstück an Bord

Klapptische in Flugzeugen: 2155 KbE/Quadratzoll. Zum Vergleich: Nach Angaben der National Science Foundation kommt das Display eines Smartphone auf einen Wert von nur 27 KbE/Quadratzoll.

"Die Krankheitserreger fanden sich auf den Armlehnen bei Eurowings und auf den Klapptischen bei Easyjet. Besonders alarmierend: Auf dem Easyjetflug konnten schwer behandelbare multiresistente Keime auf der Toilettenspülung nachgewiesen werden", heißt es in einer Veröffentlichung des Senders.

Kurze Bodenzeiten bedeuten oberflächliche Reinigung

Alle Proben seien in einem zertifizierten Labor ausgewertet worden. Bei der Überprüfung der Toilettenspülung wurde der Keim Methicillin-resistenter Staphylococcus (MRSA) gefunden. "MRSA ist ein multiresistenter Keim, der gegenüber den meisten Antibiotika resistent ist", so Naghmeh Abbasi-Boroudjen, eine Expertin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie.

In Maschinen von Eurowings sind außerdem Schleimhautkeime diagnostiziert worden. Bei einem Flug mit Ryanair konnten keine besorgniserregenden Keime festgestellt werden. Allerdings handelte es sich bei den Stichproben um einen nicht repräsentativen Test.

Laut Klaus D. Jandt, Materialwissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena, habe der Kostendruck im Flugverkehr dazu geführt, dass man am Boden die Standzeiten möglichst gering halten wolle. Das reduziere auch die verfügbare Zeit für die Reinigung.

Die Fluggesellschaften haben inzwischen zu dem TV-Bericht Stellung bezogen. Sowohl Eurowings wie auch Easyjet betonen, dass ihre Jets nach jedem Flug gereinigt werden. Bei Easyjet wird nach eigenen Angaben jedes Flugzeug nach 40 Tagen im Einsatz einer Tiefenreinigung unterzogen.

Quellewww.rbb-online.de/supermarkt

+++ "Lesen Sie auch: "Hygiene in Hotels - Gästezimmer sind wahre Keimschleudern" +++

Reisetipp: Darum sollten Sie nie ohne Schuhe durchs Flugzeug laufen


tib

Wissenscommunity