VG-Wort Pixel

Formel 1 in Spa Vettel erobert die Pole


Auch nach der WM-Sommerpause läuft in der Formel 1 weiterhin alles für Red Bull Racing. Weltmeister Sebastian Vettel sicherte sich am Samstag in Spa-Francorchamps überlegen die Pole-Position. Der zweitbeste Deutsche strartet von Platz fünf.

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat auch für den Großen Preis von Belgien die Pole Position erobert. Der Red-Bull-Pilot fuhr am Samstag in Spa-Francorchamps in 1:48,298 Minuten die schnellste Runde der Qualifikation. Es ist im zwölften Saisonrennen die neunte Pole Position für den WM-Spitzenreiter. Zweiter wurde McLaren-Fahrer Lewis Hamilton vor Vettels Teamgefährte Mark Webber.

Nico Rosberg fuhr im Mercedes auf Rang fünf. Rekordchampion Michael Schumacher war bei seinem Jubiläum 20 Jahre nach seinem Formel-1-Debüt schon in der ersten Runde mit seinem Silberpfeil in die Leitplanken gekracht und ausgeschieden.

Auch für Adrian Sutil war der Arbeitstag nach einem Unfall im zweiten Durchgang der Qualifikation vorzeitig beendet. Am Force India des Gräfelfingers löste sich ein Rad ausgangs der legendären Eau Rouge, er kam auf die Randsteine und dann von der Strecke ab. Timo Glock aus Wersau musste sich im Marussia-Virgin mit Platz 20 begnügen.

Enttäuschender 13. wurde Ungarn-Sieger Jenson Button im zweiten McLaren. Auch Vettel-Verfolger Fernando Alonso konnte als Achter im Ferrari kaum zufrieden sein.

kbe/DPA


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker