HOME

2. Fußball-Bundesliga: Dresden und Kiel treffen spät - Spielabbruch in Heidenheim

Am ersten Spieltag hat Holstein Kiel den ersten Punkt nach Jahrzehnten der Zweitliga-Abstinenz. Nicht nur Kiels Gegner ärgert sich über ein spätes Gegentor. Das Spiel in Heidenheim musste abgebrochen werden.

Aufsteiger Holstein Kiel holt im ersten Zweitliga-Spiel seit Jahrzehnten einen ersten Punkt

Aufsteiger Holstein Kiel holt im ersten Zweitliga-Spiel seit Jahrzehnten einen ersten Punkt

Rückkehrer MSV Duisburg hat zum Auftakt der 2.
Fußball-Bundesliga in den Schlussminuten einen Punkt verspielt. Der Aufsteiger unterlag der SG Dynamo Dresden am Sonntag auswärts mit 0:1 (0:0). Das Tor vor 28.520 Zuschauern erzielte der eingewechselte Neuzugang Lucas Röser in der 88. Minute. Bis dahin hatten auch die Duisburger immer wieder mal für gefährliche Szenen vor dem Tor des Tabellenfünften der vergangenen Saison sorgen können. Im 15. Duell der beiden Teams gelang Dynamo aber der fünfte Sieg - bei fünf Unentschieden und fünf Niederlagen. Unmittelbar vor dem Abpfiff sah MSV-Profi Lukas Fröde zudem die Gelb-Rote Karte.

Holstein Kiel - SV Sandhausen 2:2

Für Holstein Kiel hat das Zweitliga-Abenteuer mit einem Knalleffekt begonnen. Nach 36-jähriger Abwesenheit rettete der Aufsteiger am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga dank eines Last-Minute-Tores von Marvin Ducksch (90.+4 Minute) ein 2:2 (0:2) gegen den SV Sandhausen. Vor 9 513 Zuschauern im Holstein-Stadion brachten Richard Sukuta-Pasu (14./Foulelfmeter) und Philipp Klingmann (35.) den SVS vermeintlich schon auf die Siegerstraße. Die "Störche" überzeugten zum Saisonstart aber durch großen Kampfgeist, der am Ende belohnt wurde. Erst traf Steven Lewerenz (75.), dann unmittelbar vor dem Abpfiff Ducksch zum verdienten Ausgleich für die Norddeutschen.

1. FC Nürnberg - 1. FC Kaiserslautern 3:0

Der 1. FC Nürnberg hat seine Fans mit einem verheißungsvollen Saisonstart begeistert. Der "Club" dominierte den 1. FC Kaiserslautern bei der Premiere im Max-Morlock-Stadion mit 3:0 (2:0). Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner agierte bei hochsommerlichen Temperaturen sehr geschlossen sowie druckvoll und effektiv im Angriffsspiel. Neu-Kapitän Hanno Behrens eröffnete vor 30.569 Zuschauern den kleinen Torreigen in der 13. Minute. Nach einem Eckball von Sebastian Kerk fabrizierte der unsichere Lauterer Keeper Marius Müller ein Eigentor (25.). Kevin Möhwald erhöhte mit einem tollen Distanzschuss (54.).

1. FC Heidenheim - FC Erzgebirge Aue abgebrochen

Das Fußball-Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und Erzgebirge Aue ist nach einem schweren Unwetter beim Stand von 0:0 abgebrochen worden. Wegen starker Regenfälle und Hagelschauern hatte Schiedsrichter Benjamin Brand beide Teams in der 12. Minute zunächst in die Kabinen geschickt. Rund 45 Minuten und zwei Platzbegehungen später traf der Unparteiische dann die Entscheidung, das Spiel am Sonntag nicht mehr anzupfeifen. Wegen teils starker Wasseransammlungen war der Rasen selbst nach dem Ende des Regens nicht mehr bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, stand zunächst nicht fest.

tkr / DPA

Wissenscommunity