VG-Wort Pixel

3. Liga Aalen folgt Sandhausen in die 2. Liga


Nach dem SV Sandhausen hat auch der VfR Aalen den Aufstieg in die 2. Liga geschafft. Erstmals in der 91-jährigen Vereinsgeschichte schafften die Aalener damit den Sprung in den Profifussball.

Der VfR Aalen hat in seiner 91-jährigen Vereinsgeschichte zum ersten Mal den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl reichte am vorletzten Spieltag der 3. Liga ein 2:2 (0:0) bei den Amateuren des VfB Stuttgart.

Kister (51.) hatte Aalen in Führung gebracht, nach dem Ausgleich von Benyamina (75.) schaffte Dausch per Foulelfmeter (82.) die abermalige Führung für die Gäste. Stuttgarts Rüdiger sah in dieser Szene zudem noch die Rote Karte. In Unterzahl gelang Benyamina zwar noch der 2:2-Ausgleich (86.), das änderte aber nichts mehr am Aufstieg der Aalener. Den VfR erwartet in der Heimat nun eine rauschende Party. Das kündigte Oberbürgermeister Martin Gerlach auf der Vereinshomepage an: "Wir wollen die Mannschaft würdig empfangen".

Jena und RWO steigen ab 

Der bereits aufgestiegene SV Sandhausen verlor beim VfL Osnabrück mit 1:2 (0:0). Auch die Abstiegsfrage ist sportlich geklärt. Der FC Carl Zeiss Jena muss trotz eines 1:0 (0:0)-Heimerfolges gegen den SV Wehen Wiesbaden den Gang in die Viertklassigkeit antreten. Mit den Thüringern steigt Rot-Weiß Oberhausen nach einer 1:2 (0:0)-Niederlage gegen den SSV Jahn Regensburg in die Regionalliga ab. Der SV Babelsberg dagegen machte in der Nachspielzeit den Verbleib in der 3. Liga perfekt und gewann 1:0 (0:0) gegen Arminia Bielefeld.

Noch offen ist der Kampf um den Relegationsplatz. Der 1. FC Heidenheim besiegte Preußen Münster deutlich mit 4:1 (2:0) und steht drei Punkte hinter Regensburg, das den dritten Rang gegen Oberhausen verteidigte.

Dagegen haben vier Mannschaften ihre Aufstiegschancen vertan. Der Chemnitzer FC verlor im Spitzenspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit 0:2 (0:2). Der SV Wacker Burghausen unterlag bei der SpVgg Unterhaching mit 0:4 (0:2) und die Kickers Offenbach spielten 2:3 (1:1) gegen den 1. FC Saarbrücken.

Der vor dem Spieltag schon abgestiegene SV Werder Bremen II verlor auch sein letztes Heimspiel in Liga drei gegen den SV Darmstadt 98 deutlich mit 0:4 (0:2).

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker