VG-Wort Pixel

Fußball-Bundesliga Wolfsburg will Mark van Bommel


Es könnte der Transfer des Winters werden: Nach Informationen der Bild-Zeitung soll der VfL Wolfsburg an Bayerns Mittelfeldspieler Mark van Bommel interessiert sein. Einen Ersatz für den Niederländer haben die Bayern angeblich schon in der Hinterhand.

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg plant für die Winterpause möglicherweise einen Transfercoup. Angeblich ist VfL-Manager Dieter Hoeneß an einer Verpflichtung des niederländischen Nationalspielers Mark van Bommel von Rekordmeister Bayern München interessiert. Das berichtete die Bild-Zeitung. Der 33-Jährige, dessen Vertrag bei den Bayern am Ende der Saison ausläuft, könnte in der Rückrunde der verzweifelt gesuchte Führungsspieler und Stabilisator im defensiven Mittelfeld der Wölfe sein.

Hoeneß wollte auf Anfrage den angeblichen Plan weder bestätigen noch dementieren. "Man merkt, dass sich das Transferfenster bald öffnet und die Zeit der Spekulationen beginnt. Aber daran beteiligen wir uns nicht", sagte Hoeneß. Kürzlich hatte der Bruder von Bayern-Präsident Uli Hoeneß öffentlich über den Mittelfeldspieler geschwärmt: "Wir wollen immer Spieler, die gallig sind, wie van Bommel. Ich wäre froh, wenn wir so einen in der Mannschaft hätten."

Auch van Bommel schloss einen Wechsel nicht kategorisch aus. "Wolfsburg hat eine gute Mannschaft. Natürlich wird jetzt viel über Transfers spekuliert. Aber an Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen", wird der Bayern-Kapitän in der Bild-Zeitung zitiert.

Ein Wechsel zur zweiten Saisonhälfte käme jedoch wohl nur dann infrage, wenn die Bayern einen Ersatz in der Hinterhand hätten. Angeblich sind die Münchner am Brasilianer Luiz Gustavo von Ligakonkurrent 1899 Hoffenheim interessiert. Der 23-Jährige besitzt bei den Kraichgauern jedoch einen Vertrag bis 2014.

kbe/SID/dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker