HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: HSV am Abgrund: Trainer Bernd Hollerbach muss gehen

Der HSV kommt nicht zur Ruhe - der kaum noch zu vermeidende Abstieg hat sein nächstes Opfer gefunden. Trainer Bernd Hollerbach muss nach nur sieben Spielen an der Elbe gehen. Sein Nachfolger steht vor einer schier unlösbaren Aufgabe.

Ex-HSV-Trainer Bernd Hollerbach

Nach nur sieben Spielen muss HSV-Trainer Bernd Hollerbach seinen Platz räumen

DPA

Beim Fußball-Bundesligisten HSV regiert die Panik. Nach dem zuletzt erschütternden Auftritt der Mannschaft bei Bayern München (0:6) ziehen die Clubverantwortlichen erneut die Notbremse: Trainer Bernd Hollerbach muss den Liga-Dino nach nur sieben Spielen wieder verlassen, wie der Verein auf seiner Homepage bekannt gab.

Für die verbleibenden acht Spieltage der laufenden Bundesligasaison übernimmt der bisherige U21-Coach Christian Titz. Außerdem gab der HSV bekannt, dass Thomas von Heesen sportlicher Berater des Vorstands wird. Von Heesen soll viele der Aufgaben des in der vergangenen Woche beurlaubten Direktors Profifußball Jens Todt übernehmen. "Er hat sich sofort bereiterklärt, dem HSV zu helfen", so Vorstand Frank Wettstein.

Der HSV hat zurzeit sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und die Stimmung im Verein gilt als vergiftet: Die Clubführung um den erst jüngst gewählten Präsidenten Bernd Hoffmann entließ zuletzt Hals über Kopf Todt und Vorstandsboss Heribert Bruchhagen, nach der 0:6-Pleite legte Kyriakos Papadopoulos öffentlich nach: "Jede Mannschaft hat in der Winterpause neue Spieler bekommen, nur wir nicht. (...) Wir wissen nicht, wie es weitergeht. Wir wissen gar nichts", beklagte sich der Abwehrspieler.

Die schwerste Krise in der Geschichte des HSV

Zudem sorgen einige Fans des HSV für immer neue Tiefpunkte abseits des Fußballfeldes. Zunächst sorgten ein geplanter Platzsturm und ein Drohplakat gegen die eigenen Spieler ("Bevor die Uhr ausgeht, jagen wir euch euch durch die Stadt") für Aufregung. Dass es immer noch ein bisschen geschmackloser geht, bewiesen Anhänger am Wochenende. Am Volksparkstadion stellten Unbekannte Grabkreuze auf und hängten ein Spruchband mit dem Text "Eure Zeit ist abgelaufen. Wir kriegen euch alle!" auf. Zu diesen Schwierigkeiten gesellt sich eine katastrophale finanzielle Lage des Deutschen Meisters von 1983, die sich durch den möglichen Abstieg noch verschärfen dürfte.

Es ist die wohl schwerste Krise in der großen Geschichte des HSV, in der nun Christian Titz die Rettung bringen soll. Unter diesen Vorzeichen ist es jedoch mehr als fraglich, dass dies dem 46-Jährigen gelingt.

Die Bilanz von Bernd Hollerbach ist unbefriedigend. In den sieben Partien auf der Trainerbank gelangen dem Franken nur drei Unentschieden und kein einziger Sieg. Er übernahm das Team nach dem 19. Spieltag von seinem Vorgänger Markus Gisdol auf dem vorletzten Tabellenplatz, auf derselben Position muss er die Führung der Mannschaft jetzt wieder abgeben.

Derby-Pleite gegen Werder: HSV-Fan rastet komplett aus - diese Wutrede müssen Sie gesehen haben

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.