HOME

Stern Logo Bundesliga

BVB-Star vor Wechsel?: Bayern-Boss Rummenigge bestätigt Kontakt zu Hummels

Nun schaltet sich Karl-Heinz Rummenigge in das Transfertheater um Mats Hummels ein: Der Bayern-Boss bestätigt den Kontakt zum Nationalspieler - will aber das "sehr gute Verhältnis" zum BVB nicht aufs Spiel setzen.

Karl-Heinz Rummenigge mit Mikrofonen vorm Gesicht. Der Bayern-Boss äußerte sich nun zu einer Rückkehr von Mats Hummels

Karl-Heinz Rummenigge: Der Bayern-Boss heizt die Gerüchte um eine Rückkehr von BVB-Kapitän Mats Hummels zum FC Bayern München weiter an

Die schlimmsten Befürchtungen der BVB-Fans werden immer konkreter: Ins Transfertheater um Mats Hummels schaltet sich nun auch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ein und bestätigt Kontakt zum Kapitän des Liga-Konkurrenten. "Grundsätzlich kann ich die Worte von Herrn Watzke bestätigen, dass Mats sich mit dem FC Bayern befasst", sagte Rummenigge vor dem Abflug der Münchner zum Halbfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch bei Atletico Madrid dem TV-Sender "Sport 1". Da der Transfer aber ein "Drei-Parteien-Geschäft" sei, bat er demnach um Verständnis, dass er "hier und heute jetzt nicht näher darauf eingehen" möchte.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte am Montag in der TV Sendung Audi Star Talk gesagt: "Ich glaube, wenn, dann wird es Richtung Bayern München gehen. Diese persönlichen Momente, dass er mit dem Club noch nicht fertig ist. Dass sein Vater, seine Mutter, sein Bruder in München wohnen. Seine Frau aus München ist, er selbst Münchner ist - da kommt schon eine ganze Menge an Komponenten zusammen." Er hatte ergänzt: "Du stehst an einer Weggabelung: Nimmst du weiter den schweren, harten Weg oder nimmst du den etwas leichteren Weg."

Rummenigge: Mats Hummels hat noch Vertrag

Rummenigge wiederum sprach nun von Rücksicht auf den laufenden Vertrag von Hummels beim BVB: "Ich möchte das sehr gute Verhältnis, das wir in den letzten zwei Jahren aufgebaut haben, nicht durch eine unbedachte Äußerung beschädigen", wird der Bayern-Boss von "Sport1" zitiert.

Mats Hummels selbst hatte die Spekulationen um einen Wechsel zu den Bayern vergangene Woche angeheizt: Nach dem Sieg über Hertha BSC Berlin im DFB-Pokal-Halbfinale hatte er gesagt: "Ich denke, dass, wenn ich sie irgendwann getroffen habe und sie im Nachhinein erkläre, viele es verstehen werden, warum es so schwierig für mich ist." Eine besonders schwere Entscheidung? Das klang schon arg nach dem FC Bayern, der bereits Mario Götze und Robert Lewandowski an die Säbener Straße lotste. Einen Wechsel zu einem Topklub im Ausland könnte man schließlich aus der BVB-Perspektive deutlich eher nachvollziehen.


fin

Wissenscommunity