HOME

Champions League: "Immer einen auf den Sack gekriegt"

Im entscheidenden Spiel gegen Real Madrid (ab 20.45 Uhr im stern.de-Liveticker) fällt nicht nur Spielmacher Diego aus, sondern auch Torwart Tim Wiese reihte sich in die große Zahl der Verletzten ein. Reals Trainer Bernd Schuster erinnerte unterdessen an seine Erfahrungen mit Werder-Legende Otto Rehhagel.

Keeper Tim Wiese muss am Mittwoch (20.45 Uhr/Sat.1/Premiere) im Champions-League-Spiel gegen das spanische Star-Ensemble wegen einer Muskelverletzung durch Christian Vander ersetzt werden. Auch der Einsatz von Tim Borowski ist unklar. Borowski musste das letzte Training vor dem Spiel wegen Leistenbeschwerden abbrechen. Unklar blieb am Tag vor dem vorletzten Gruppenspiel, wer beim Fußball-Bundesligisten den gesperrten Regisseur, das Herzstück des Werder-Spiels, ersetzen soll.

Wiese, der einen Muskelfaserriss erlitten hat, fällt bereits zum zweiten Mal aus. Vander hatte gegen Piräus seine Champions-League- Premiere erlebt - und bei der 1:3-Niederlage böse gepatzt. Dennoch sagte Trainer Thomas Schaaf nun über den Ersatzmann: "Er hat unser Vertrauen, er wird ein starker Rückhalt sein."

Wer spielt für Diego?

Offen ließ der Coach, wer für Diego spielt. "Wenn Diego nicht spielt, heißt das nicht, dass wir unser System umstellen", sagte Schaaf. Damit ist zumindest geklärt, dass Werder die taktische Aufstellung unverändert lässt und mit der Mittelfeld-Raute spielt. Wer aber die 10er-Position übernimmt, verriet er nicht. Diego, der wegen der Gelb-Roten Karte in Rom eine Zwangspause einlegen muss, sagte: "Auf meiner Position hat der Trainer mehrere Möglichkeiten. Dort haben schon Daniel Jensen und Carlos Alberto gespielt."

Schaaf sagte: "Ich hoffe, dass wir die richtige Wahl treffen." Erster Kandidat wäre Jensen, der vielseitigste der Werder- Mittelfeldspieler, der am liebsten möglichst weit vorn spielt. "Ich bin bereit", sagte der dänische Nationalspieler. "Ich würde gerne etwas offensiver als sonst spielen. Ich glaube auch, dass dort meine Qualitäten liegen." Die meiste Erfahrung auf der Position hat Tim Borowski, der schon zu Zeiten von Johan Micoud einige Male der Ersatzmann auf der Spielmacher-Position war. Der Mittelfeldmann musste allerdings das letzte Training vor dem Spiel abbrechen, weil er über Leistenbeschwerden klagte. Über seinen Einsatz wird kurzfristig entschieden.

Alberto spielt eine Rolle

Am unwahrscheinlichsten erscheint die Variante mit Carlos Alberto, der nach Aufhebung der vereinsinternen Suspendierung ebenso wie Boubacar Sanogo spielen kann. Er erscheint aber noch nicht richtig fit und ist in der Bundesliga bisher erst zwei Mal eingewechselt worden. "Er gehört zum Kader und spielt daher in unseren Überlegungen eine Rolle", sagte Schaaf.

Bei der Nachricht vom Wiese-Ausfall und der Suche nach dem Diego- Ersatz ging fast unter, dass Werder auch andere Spieler wie Frings, Hugo Almeida, Pierre Wome, Leon Andreasen oder Patrick Owomoyela fehlen. Zudem besitzt Ivan Klasnic ebenso wie Nachwuchs-Stürmer John Jairo Mosquera keine Spielgenehmigung für die Champions League, weil bei Meldeschluss noch nicht abzusehen war, dass dem Stürmer nach der Nierentransplantation ein so schnelles Comeback gelingt. "Die Ausfälle bringen uns in eine noch stärkere Außenseiterrolle", kommentierte Manager Klaus Allofs. "Aber Real ist nicht so überlegen, dass man sagen müsste, es geht gar nichts." Als Tabellenletzter hat Bremen die schlechteste Ausgangsposition. "Wir müssen gegen Real versuchen, das unmöglich Scheinende möglich zu machen", sagte Allofs.

Madrid will den Sieg

Auf Madrider Nachlässigkeiten brauchen die Bremer nicht zu hoffen. "Wir wollen mit einem Sieg alles klar machen", sagte Bernd Schuster, der deutsche Fußball-Trainer des spanischen Rekord-Meisters am Dienstagabend. Zum Ausfall von Diego sagte er: "Ich sehe solche Spieler lieber auf dem Platz."

Im Kader von Real fehlen Wesley Sneijder, Gabriel Heinze und Royston Drenthe. Der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder wird wahrscheinlich durch Pepe ersetzt. Zu seinen Erinnerungen an Bremen sagte Schuster: "Ich habe hier immer einen auf den Sack gekriegt, das war schon zu Ottos Zeiten so. Ich hoffe, das ändert sich."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Werder Bremen:

Vander - Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen - Baumann - Vranjes, Borowski - Jensen - Sanogo, Rosenberg

Real Madrid:

Casillas - Sergio Ramos, Cannavaro, Pepe, Marcelo - Robinho, Diarra, Gago, Guti -van Nistelroy, Raul
Schiedsrichter: Vink (Niederlande)

DPA/tis / DPA

Wissenscommunity