HOME

Transfergerücht: Claudio Pizarro verhandelt über Rückkehr zum SV Werder Bremen

Nachdem Claudio Pizarros Vertrag beim FC Bayern München zuletzt nicht noch mal verlängert wurde, ist der peruanische Nationalspieler derzeit vereinslos - und könnte deswegen auch nach dem Ende der Transferperiode ein weiteres Mal zum SV Werder Bremen gehen.

Claudio Pizarro als Nationalspieler Perus bei einer Pressekonferenz

"Werder Bremen, lebenslang Grün-Weiß, wir gehör‘n zusammen - ihr seid cool und wir sind heiß". Für Claudio Pizarro könnten diese Zeilen bald wieder zum Bundesliga-Alltag gehören

Fußball-Bundesligist Werder Bremen ist nach Informationen der "Bild"-Zeitung an einer Rückkehr von Claudio Pizarro interessiert. Demnach bemühe sich Club-Manager Thomas Eichin um eine Verpflichtung des 36 Jahre alten Stürmers. Der Peruaner spielte zuletzt für den deutschen Rekordmeister Bayern München. Da er derzeit ohne Vertrag ist, kann Pizarro auch nach Ende der Transferperiode am vergangenen Montag wechseln. Werder hat derzeit in Anthony Ujah und Aron Johannsson nur zwei einsatzbereite Stürmer.

Pizarro spielte bereits von 1999 bis 2001 und von 2008 bis 2012 an der Weser. Außerdem stand er in der Bundesliga zweimal bei den Bayern unter Vertrag (2001 bis 2007 und 2012 bis 2015). Pizarro wurde mit den Münchenern sechsmal deutscher Meister und gewann 2013 mit dem deutschen Rekordchampion das Triple. Mit 176 Toren in 383 Partien ist er der erfolgreichste ausländische Torschütze in der Bundesliga-Geschichte.

Er hatte schon vor seiner offiziellen Verabschiedung aus München am Samstag angekündigt, seine Karriere noch nicht zu beenden und seine Laufbahn am liebsten in der Bundesliga fortsetzen zu wollen. Danach werde er mit seiner Familie in München leben. "Das ist schon entschieden", hatte der Südamerikaner gesagt.

jka / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity