HOME

Unfairer Fußball-Profi: Die dreiste Aktion eines Ajax-Spielers erregt die Gemüter

Das war wirklich hinterhältig: Joel Veltman von Ajax Amsterdam nutzt die Verletzung eines Teamkameraden, um den Gegner zu überrumpeln. Und ist sich keiner Schuld bewusst.

Joel Veltman von Ajax Amsterdam fiel mit einer unfairen Aktion auf

"Ich weiß auch, dass es dafür keinen Preis gibt": Joel Veltman von Ajax Amsterdam

Die Niederlande haben jetzt auch ihren Timo Werner, also einen Spieler, der durch eine dreiste und unfaire Aktion auffällt. War es beim Leipziger Werner eine klassische Strafraum-Schwalbe, ist es bei Joel Veltmann von Ajax Amsterdam noch dreister. Kurz nach Wiederanpfiff greift Ajax im Liga-Spiel gegen Sparta Rotterdam über die rechte Seite an, als Veltmans Teamkkollege Bertrand Traore gefoult wird und liegen bleibt.


Und was macht Veltman, der an der Seitenlinie am Ball ist? Er signalisiert seinem Gegenspieler Ivan Calero mit den Armen zu warten und tut so, als würde er nicht weiterspielen. Calero hört auf seinen Gegenspieler und wartet brav ab. Doch der fiese Veltmann denkt nicht daran, das Spiel zu unterbrechen, sondern startet an der Seitenlinie durch und passt den Ball quer in den Strafraum. Zum Glück erzielt Ajax nach der unsportlichen Aktion kein Tor. Es bleibt am Ende beim 2:0 für Ajax.

Sparta-Trainer antwortet mit Sarkasmus

"Es war ein Trick. Bertrand lag auf dem Boden und das habe ich ausgenutzt. Ich weiß auch, dass es dafür keinen Preis gibt. Man sollte das aber nicht größer machen, als es ist", sagte Veltman über seine Aktion. Sparta-Trainer Alex Pastoor griff zu beißendem Sarkasmus: "Das war eine sehr sportliche Geste."

tis

Wissenscommunity