VG-Wort Pixel

Deutschland vor EM-Auftakt Beckenbauer traut DFB-Elf einiges zu – und sieht die "Todesgruppe" sogar als Vorteil

Franz Beckenbauer
Franz Beckenbauer blickt den Auftritten der DFB-Elf optimistisch entgegen
© Ina Fassbender / DPA
"Ich glaube, dass der Weg weit gehen kann": Franz Beckenbauer sieht die deutsche Mannschaft für die EM gut aufgestellt. Dass die DFB-Elf in der Vorrunde auf zwei Hochkaräter trifft, macht dem 75-Jährigen keine Angst.

Franz Beckenbauer setzt vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich auf eine erfolgreiche Fußball-EM für das deutsche Team. "Ich bin nicht pessimistisch – im Gegenteil: Ich glaube, dass der Weg weit gehen kann", sagte der 75-Jährige dem Portal "Sportbuzzer". Beim 7:1 im abschließenden Testspiel gegen Lettland sei der Charakter der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw sichtbar gewesen. "Die Deutschen sind in einer sehr guten Verfassung, körperlich gut drauf. Sie treten als Mannschaft auf, als geschlossene Einheit", urteilte Beckenbauer. 

Das DFB-Team trifft an diesem Dienstagabend (21 Uhr/ZDF und MagentaTV) auf den Weltmeister. Nach der verkorksten WM 2018 mit dem Aus in der Gruppenphase und danach durchwachsenen Auftritten geht die Nationalmannschaft eher als Außenseiter ins Kräftemessen mit den Franzosen. "Ich würde trotzdem sagen, dass es ein offenes Spiel wird. Wir haben ja in München sozusagen ein Heimspiel mit immerhin 14.000 Zuschauern. Das macht auch was aus", befand Beckenbauer

Beckenbauer: "Mir ist so eine starke Gruppe lieber"

Neben Frankreich und Co-Gastgeber Ungarn muss Deutschland in der Vorrunde auch gegen Europameister Portugal antreten. "Mir ist so eine starke Gruppe lieber, weil man nicht in Versuchung kommt, leichtsinnig zu werden. Du musst von der ersten Minute an konzentriert spielen", sagte Beckenbauer. 

Der Fußball-Kaiser war als Spieler Welt- und Europameister geworden und hatte die deutsche Elf 1990 auch als Teamchef zum WM-Titel geführt. "Deutschland war immer eine Turniermannschaft. Das wird auch diesmal so sein", sagte Beckenbauer.

mod DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker