HOME

Chelsea-Legende: Frank Lampard gibt sein Karriereende bekannt

Eine weiterer legendärer Fußballspieler der 2000er-Jahre verlässt die Bühne. Frank Lampard, bekannt als torgefährlicher Spielmacher des FC Chelsea, hat auf Facebook das Ende seiner Karriere bekannt gegeben. 

Frank Lampard mit der Champions-League-Trophäe

Frank Lampard stemmt 2012 den Champions-League-Pokal in die Luft 

Der englische Fußballspieler Frank Lampard beendet seine Karriere. Zuletzt stand der Mittelfeldspieler bei New York City FC unter Vertrag. Nach 21 Jahren als Profi sieht der 38-Jährige trotz mehrerer reizvoller Angebote den Moment gekommen, "ein neues Kapitel in seinem Leben zu beginnen". Dies verkündete er Donnerstag in einem Facebook-Post, den er außerdem für diverse Danksagungen nutzte.

Frank Lampard ist Chelseas größte Legende

Vor seinem Wechsel in die USA spielte Lampard 13 Jahre für den FC Chelsea, zu dem er 2001 von West Ham United gewechselt war. Gemeinsam mit Stars wie Didier Drogba, John Terry und Michael Ballack gewann der 106-fache Nationalspieler 14 Titel mit den "Blues". Der größte Erfolg seiner Karriere ist wohl der Gewinn der Champions League 2012, als Chelsea den FC Bayern München in seinem "Finale dahoam" bezwang. Nach seiner Zeit in London spielte er von 2014 bis 2015 für Manchester City, bevor er zu New York City FC wechselte.

Insgesamt absolvierte Frank Lampard, der als Motor im Mittelfeld und hervorragender Distanzschütze bekannt war, 429 Spiele für den FC Chelsea und ist bis heute Rekordtorschütze des Londoner Vereins. Im Jahr 2005 belegte er hinter Ronaldinho den zweiten Platz bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Er gilt bei vielen Fans als einer der am meisten unterschätzten Fußballer des vergangenen Jahrzehnts und wird von den Anhänger der Blues als wohl größter Spieler in Chelseas Geschichte angesehen.

Eigentor nach Elfmeter: Dieser Fußballer hat sich zu früh gefreut
mrk

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(