HOME

Fußball-Nationaltorwart: Enke hinterlässt Abschiedsbrief

Nach dem Tod von Robert Enke hat die Polizei den Fund eines Abschiedsbriefes des Fußball-Nationaltorwarts bestätigt. Damit gibt es keinen Zweifel mehr an dem Suizid des Spielers von Hannover 96.

Der am Dienstagabend von einem Zug erfasste und getötete Fußball-Nationaltorwart Robert Enke hat einen Abschiedsbrief hinterlassen. Die Polizei habe Kenntnis über ein entsprechendes Schreiben, sagte ein Sprecher der Hannoveraner Polizei, am Mittwoch auf Anfrage. Damit gebe es keinen Zweifel mehr an einem Selbstmord des Spielers von Hannover 96. Der Sprecher wollte keine Angaben zum Inhalt des Abschiedsbriefs machen. Er wollte sich auch nicht dazu äußern, ob der 32-Jährige den Brief in sein in der Nähe des Unfallorts geparktes Auto gelegt oder zu Hause hinterlassen hat. Eine Polizeisprecherin sagte: "Wir rechnen damit, im Laufe des Tages die Ermittlungen abschließen zu können."

Am Vereinsgelände von Hannover 96 versammelten sich am Mittwochvormittag laut Polizei wieder zahlreiche vom Tod Enkes geschockte Fans. Sie konnten sich dort in ein ausgelegtes Kondolenzbücher eintragen. Bereits in der Nacht hatten etliche Fans vor dem Vereinsgelände gewartet und getrauert. Die Bundespolizei sicherte am Mittwoch weiter die Unfallstelle im Ortsteil Eilvese ab um zu verhindern, dass Fans die Bahnanlage betreten. Gegen Mittag wollten sich Verantwortliche von Hannover 96 zu dem tragischen Tod äußern.

Enke, der am 24. August 1977 in Jena geboren wurde, nahm an acht Länderspielen teil. In insgesamt neun Jahren Bundesliga bestritt er 196 Spiele für Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach. Im Ausland spielte er kurzzeitig unter anderem für den FC Barcelona. Enke hinterlässt seine Ehefrau Teresa und eine acht Monate alte Tochter, die das Paar im Mai adoptiert hatte. Die Enkes hatten ihre leibliche Tochter Lara, die mit einem schweren Herzfehler auf die Welt gekommen war, im September 2006 im Alter von zwei Jahren verloren.

AFP/AP / AP
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity