Japan-Reise Klinsmann streicht Training


Nach elf Stunden Flug und 90-minütiger Busfahrt ist die deutsche Nationalmannschaft in Yokohama angekommen. Nach den Strapazen der Reise steht für die Nationalelf erst einmal Erholung auf dem Programm.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist am Dienstag nach einem elfstündigen Flug von Frankfurt nach Tokio und einer anschließenden 90-minütigen Busfahrt nach Yokohama auf der ersten Station ihrer zehntägigen Asien-Reise eingetroffen. Das Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann trifft am Donnerstag (12.10 Uhr MEZ/ZDF) im "Yokohama International Stadium", wo sie 2002 im Finale der Weltmeisterschaft mit 0:2 gegen Brasilien verlor, auf Gastgeber Japan. Die zweite Partie findet am Sonntag in Busan gegen Südkorea statt. Zum Abschluss spielt der Vize-Weltmeister am kommenden Dienstag in Bangkok gegen die Auswahl von Thailand. Unmittelbar nach dem Spiel erfolgt der Rückflug nach Deutschland.

Klinsmann strich nach der Ankunft am Dienstagmorgen (Ortszeit) die ursprünglich angesetzte Trainingseinheit im "Mitsuzawa Stadium". Das Aufgebot um Kapitän Michael Ballack sollte wegen der Zeitumstellung von acht Stunden nur im Fitnessraum des Mannschaftshotels ein wenig die Muskeln lockern. Dem Bundestrainer stehen im ersten Vergleich mit Japan lediglich 15 Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung, da die Stuttgarter Timo Hildebrand, Andreas Hinkel, Philipp Lahm und Kevin Kuranyi erst zur zweiten Partie in Südkorea anreisen werden. Das Quartett ist am Mittwoch zunächst noch für den VfB Stuttgart im UEFA-Cup-Heimspiel gegen Dinamo Zagreb im Einsatz.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker