HOME

Jürgen Klopp blafft Reporter an: "Fragen Sie mich nicht so einen Scheiß"

Jürgen Klopp hatte der 4:3-Sieg über Dortmund ordentlich aufgewühlt - wie er in einem Interview nach der Partie auch nicht verbergen wollte. Dass der Reporter so kurz nach dem Spektakel gedanklich bereits weiter war, gefiel ihm gar nicht.

Europa League: Jürgen Klopp im Interview nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund

Wollte nach dem denkwürdigen 4:3-Sieg seiner Liverpooler gegen Borussia Dortmund noch nicht an den Titel denken: Jürgen Klopp

So ein Spiel hat selbst Jürgen Klopp nur sehr selten erlebt: Dank des sensationellen 4:3-Siegs über Borussia Dortmund wahrte der frühere BVB-Coach die Chance, gleich in seiner ersten Saison mit dem FC Liverpool einen Titel einzufahren. Dass ihn die fulminante Aufholjagd seiner Mannschaft nach einem 1:3-Rückstand - normalerweise gleichbedeutend mit dem sicheren Europa-League-Aus - durchaus aufgewühlt hatte, konnte Klopp nach der unglaublich spannenden Partie an der Anfield Road dann auch nicht verbergen.

Im Interview mit einem Reporter der britischen Sendergruppe "BT Sport" sprach der 48-Jährige jedenfalls von einem "denkwürdigen, verrückten Abend" und einem Gegner, der seinem Team alles abverlangt habe. Das Spiel sei "europäischer Fußball at its best" gewesen, so der Fußballlehrer.

Reporter lockt Jürgen Klopp aus der Reserve

Auch nachfolgend kam er aus dem Schwärmen nicht heraus. Klar, brauche es an so einem Abend auch immer etwas Glück, erklärte Klopp. Jeder aber habe sehen können, dass "wir nicht aufgegeben haben". Gerade gegen Dortmund, die nun mal in vielen Bereichen einfach besser seien, "brauchst du Leidenschaft und den Glauben, es schaffen zu können", lobte er die Moral seiner Spieler.

Antwortete Klopp bis hierhin - angesichts seines Temperaments nicht immer üblich - stets sehr wohlwollend, schaffte es der Reporter am Ende dann doch, den Deutschen aus der Reserve zu locken. Ob Liverpool jetzt auch den Titel holen werde, wollte der Journalist wissen - und bekam darauf eine Klopp-typische Antwort. "Komm schon, bitte, frag mich nicht so einen Scheiß", entfuhr es ihm ziemlich direkt.

Zum einen kenne er die Ergebnisse der anderen Spiele noch nicht und man dürfe auch nicht vergessen, dass gerade die spanischen Teams unglaublich stark seien, fuhr er aus. Er habe auch nicht verstehen können, dass alle gesagt hätten, wer dieses Spiel gewinnt, "holt auch den Titel". Das Gute aber sei, dass man noch Zeit habe bis Mitte Mai, so Klopp. "Und wir werden bereit sein". 

mod

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(