HOME

Wechsel zum FC Bayern: "Bald Zoo-Direktor im Dilettantenstadl": Fans wütend auf Niko Kovac

Niko Kovac wird neuer Bayern-Trainer. Die Reaktionen im Netz sind vielfältig, aber eine große Zahl der Nutzer traut ihm nicht zu, den Job zu meistern. Viele werfen Kovac auch Wortbruch vor.

Niko Kovac

Niko Kovac soll Trainer des FC Bayern München werden. Die offizielle Bestätigung fehlt allerdings (noch).

Getty Images

Jetzt ist es entschieden. Wie der FC Bayern via Twitter bestätigte, wird Niko Kovac, aktuell noch Trainer von Eintracht Frankfurt, ab der nächsten Saison neuer Übungsleiter des FC Bayern. Die Personalie ist keine große Überraschung. Kovac gehörte nach der gescheiterten Verpflichtung von Thomas Tuchel zu den Favoriten - neben Ralph Hasenhüttl von RB Leipzig und Lucien Favre von OGC Nizza. 

Viele trauen Niko Kovac den Job nicht zu

Der Kroate aus Berlin hat sich durch seine Arbeit bei der Eintracht qualifiziert. Zuerst rettete er Frankfurt vor dem Abstieg, aktuell liegt der Verein auf Kurs Richtung internationales Geschäft. Zudem hat Kovac Stallgeruch, von 2001 bis 2003 spielte er selbst für die Bayern. Internationale Erfahrung hat er als kroatischer Nationaltrainer gesammelt. Dennoch ist die Skepsis groß. Das zeigen die Reaktionen auf Twitter. Zum einen trauen ihm viele den Job bei Bayern nicht zu, zum anderen werfen sie ihm Wortbruch vor, weil Kovac bei der Eintracht einen Vertrag bis 2019 hat.

Eine Auswahl der Reaktionen: 












tis

Wissenscommunity