HOME

Premier League: Arsenal entscheidet Gipfeltreffen für sich

Arsenal London hat das Spitzenspiel der Premier League gegen Manchester United für sich entschieden und Anschluss an die Tabellenspitze gehalten. Ein französischer Nachwuchspieler sorgte mit einem Doppelpack für die Entscheidung.

Mit einem mitreißenden 2:1 (1:0) über Meister Manchester United hat der FC Arsenal am Samstag das Gipfeltreffen in Englands Fußball-Premier League für sich entschieden und Anschluss an die Tabellenspitze gehalten. Der französische Nachwuchsstar Samir Nasri sicherte mit einem "Doppelpack" den Sieg und schoss die Londoner nach drei schwachen Auftritten aus der Mini-Krise. Die "Gunners" schoben sich damit am großen Rivalen, der zum ersten Mal seit fast zwei Jahren wieder geschlagen wurde, vorbei auf Rang drei. Im 204. Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams verbesserte Arsenal zudem seine Bilanz auf 77 Siege gegenüber 82 für die "Red Devils" aus Manchester.

Im zunächst ausgeglichenen Match vor 60.106 Zuschauern im Emirates-Stadion hatten beide Mannschaften gute Chancen. Der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatow traf aus einer Abseitsposition, sein Partner im Manchester-Sturm, Wayne Rooney, verpasste danach knapp. Stattdessen war Nasri auf der Gegenseite mit einem abgefälschten Schuss erfolgreich (22.). Unglücksrabe war United-Kapitän Gary Neville.

Kurz nach dem Wechsel schlug Nasri erneut zu (48.), und Arsenal verteidige danach geschickt den Vorsprung. Nachdem Jens Lehmanns Nachfolger Manuel Almunia elf Minuten vor Schluss verletzt ausgewechselt werden musste, gelang dem 18 Jahre alten Brasilianer Rafael Da Silva noch der Anschlusstreffer (90.), doch Arsenals Abwehr hielt danach bis zum Ende der hitzigen Nachspielzeit.

DPA / DPA

Wissenscommunity