VG-Wort Pixel

Real Madrid: Alaba bekommt wohl Ronaldo-Aufgabe

David Alaba, Real Madrid
David Alaba, Real Madrid
© Twitter Real Madrid
David Alaba weiß nach nur einer Woche bei Real Madrid zu beeindrucken und könnte künftig als Freistßschütze bei den Königlichen fungieren.

Eine Woche nach seiner Vorstellung bei Real Madrid soll Neuzugang David Alaba bei den Königlichen bereits eine wichtige Rolle übernehmen. Wie die Marca berichtet, könnte der 29-jährige Österreicher künftig als Freistoßschütze fungieren.

Demnach habe Alaba in der ersten Trainingswoche mit seinen direkten Freistößen begeistert - eine Aufgabe, die in der Vergangenheit Klublegenden wie Sergio Ramos oder Superstar Cristiano Ronaldo übernommen hatten.

Alaba hat bessere Freistoßstatistik als Ronaldo

Laut Statistik soll Alaba in seiner Karriere zehn von seinen bisher 124 Freistößen direkt verwandelt haben - und damit im Durchschnitt 12,4 Versuche pro Tor brauchen. Diese Statistik ist demnach sogar besser als die von CR7 bei Real Madrid (13,5).

Alaba wechselte diesen Sommer ablösefrei von Bayern München zum spanischen Rekordmeister und hat dort einen langfristigen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Er erhält bei den Königlichen die Rückennummer 4 von Ramos, der zu PSG ging.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker