VG-Wort Pixel

Real Madrid erhöht offenbar Angebot im Transfer-Poker um Paul Pogba

Paul Pogba Real Madrid GFX
Paul Pogba Real Madrid GFX
Nach aktuellem Stand könnte Paul Pogba im kommenden Sommer ablösefrei wechseln. Real Madrid zeigt Interesse und hat wohl sein Angebot erhöht.

Real Madrid hat offenbar seine Bemühungen um eine Verpflichtung von Paul Pogba von Manchester United intensiviert. Das geht aus einem Bericht der spanischen Zeitung ABC hervor.

Demnach sollen die Königlichen dem 28-Jährigen ein Jahresgehalt in Höhe von 14 Millionen Euro anbieten. Außerdem winke Pogba und seinem Berater Mino Raiola ein Bonus von 30 Millionen Euro.

Pogba soll hochdatiertes Angebot von ManUnited vorliegen

Der Vertrag des französischen Nationalspielers läuft bei den Red Devils zum Saisonende aus. Einem Bericht von The Athletic zufolge sollen die Red Devils dem Mittelfeldspieler bereits ein hochdatiertes Angebot unterbreitet haben, worauf Pogba allem Anschein nach aber noch nicht reagiert hat.

Neben den Madrilenen war Pogba in den vergangenen Wochen auch mit seinem Ex-Klub Juventus Turin und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht worden. Zudem hat Raiola Pogba offenbar beim FC Barcelona angeboten.

Wie ESPN berichtet, hat United im Falle eines Abschieds von Pogba schon seine Fühler nach einem Nachfolger ausgestreckt. Dem Bericht zufolge soll großes Interesse an Aurelien Tchouameni von der AS Monaco bestehen.

Der 21-Jährige gehört zu den größten Talenten Europas und war im Nations-League-Finale beim 2:1-Sieg Frankreichs gegen Spanien an der Seite von Pogba im Mittelfeld in der Startelf gestanden.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker