VG-Wort Pixel

Transfer Endlich oben angekommen: Robin Gosens Wechsel zu Inter Mailand krönt eine außergewöhnliche Karriere

Sehr dynamisch: Robin Gosens ist auf der linken Außenbahn so etwas wie eine Power-Einheit
Sehr dynamisch: Robin Gosens ist auf der linken Außenbahn so etwas wie eine Power-Einheit
© Miguel Medina / AFP
Robin Gosens wurde in Deutschland lange nicht wahrgenommen. Auch als Nationalspieler war das Interesse deutscher Klubs an ihm gering. Nun wechselt er zu Inter Mailand. 

Robin Gosens tritt mit seinem Wechsel zu Inter Mailand in eine große Traditionslinie ein. Hansi Müller, Karl-Heinz Rummenigge, Andreas Brehme, Lothar Matthäus, Jürgen Klinsmann und Matthias Sammer (allerdings nur ein halbes Jahr) spielten einst beim italienischen Großklub. Nun also der deutsche Nationalspieler Gosens, der für kolportierte 27 Millionen inklusive Boni von Atalanta Bergamo wechselt.

Am Donnerstag hatte Gosens den Medizincheck absolviert und wird bis zum Sommer auf Leihbasis spielen, dann greift die Kaufoption, wenn "bestimmte Bedingungen" vorlägen, hieß es.

Aufsehenerregender Auftritt gegen Portugal bei der EM

Damit hat der Tabellenführer der Serie A einen der besten Linksverteidiger der Liga und ganz Europas verpflichtet. Bei Atalanta Bergamo brachte es Gosens in mehr als 150 Spielen auf 29 Tore. Den deutschen Fans ist besonders sein Spiel zum EM-Auftakt gegen Portugal in bester Erinnerung, als er einen seiner aufregendsten Auftritte hinlegte. Das Tor von Kai Havertz Tor bereite er vor, eines erzwang er durch einen scharfen Pass, der zu einem Eigentor durch Ruben Dias führte und das 4:1 erzielte er selbst.

In der Folge konnte er bei dem Turnier nicht an diese Leistung anknüpfen. Das allerdings galt für die ganze Mannschaft. Dennoch machte er sich einen Namen als dynamischer Power-Spieler mit dem unbedingten Zug zum Tor.

Gosens gehört zu den ganz seltenen Exemplaren von Spielern, die erst spät und nicht in der Heimat Karriere gemacht haben. Der Grund: Ein Scout des niederländischen Klubs Vitesse Arnheim entdeckte den 18-Jährigen, als er für den VfL Rehde im Münsterland kickte. Dort gelang Gosens der Aufstieg aus dem Nachwuchsteam, über die Vereine FC Dodrecht und Herakles Almelo schaffte er den Sprung in die Eredivisie und schließlich 2017 zu Atalanta Bergamo. Das alles geschah unter dem Radar der deutschen Öffentlichkeit und deutscher Klubs, die den Mann aus Emmerich am Rhein nicht wahrnahmen.

Robin Gosens feiert Nationalelf-Debüt mit 26

Erst in Bergamo spielte er sich mit seinen Powerläufen und seiner Torgefährlichkeit allmählich langsam in den Blickpunkt, bis ihn Joachim Löw in die Nationalelf berief. Im September 2020 debütierte er schließlich gegen Spanien. Da war Gosens schon 26 Jahre alt.

Nun also Inter Mailand, was für Gosens so etwas wie die Krönung seiner Karriere darstellt. Derzeit erholt er sich von einer Oberschenkelverletzung, die er sich im September 2021 zugezogen hatte. Im Februar soll er wieder spielen können.

Quellen: DPA, "kicker", "Süddeutsche Zeitung"


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker