HOME

Saido Berahino: Drei Kinder in sechs Wochen: Englischer Stürmer feiert kuriosen Hattrick

Stürmer Saido Berahino vom englischen Zweitligisten Stoke City hat beachtliche 913 Tage Torflaute hingelegt. Besser als auf dem Platz lief es an anderer Stelle: Drei Frauen behaupten, ihre zwischen Ende Mai und Mitte Juli geborenen Kinder seien von ihm.

Links steht ein Fußballer in rot-weiß gestreiftem Trikot auf dem Platz, rechts macht eine Frau mit bauchfreiem Top ein Selfie

Stoke-Stürmer Saido Berahino soll außer Chelsea Lovelace noch zwei weitere Frauen binnen sechs Wochen geschwängert haben

Saido Berahino. Sagt Ihnen nichts? Das macht nichts, wenn Sie sich nicht für einen Experten für englischen Fußball halten. Er hat aber etwas geschafft, was Sie bestimmt in Erinnerung behalten werden und was ihm hoffentlich so schnell niemand nachmacht. Denn der Stürmer des englischen Zweitligisten Stoke City ist mehrfach Vater geworden - binnen sechs Wochen. Das berichten britische Medien übereinstimmend.

Demnach hat Berahinos Ex-Verlobte Stephania Christoforou, 27, am 30. Mai einen Jungen namens Costa zur Welt gebracht. Seine Ex-Freundin Chelsea Lovelace hat am 17. Juli eine Tochter bekommen: Aniya Marie. Vater beider Kinder ist laut Geburtsurkunden Berahino, berichtet der "Mirror".

Die "Sun" berichtet außerdem, Berahinos Anwälte seien in Gesprächen mit einer dritten Frau, die behauptet, der Stürmer sei der Vater ihres am 15. Juli geborenen Kindes. Laut der "Sun" handelt es sich um eine 28-jährige Krankenschwester und Jugendfreundin des Fußballers. Ihr Name dürfe aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden, aber auch sie versuche per Gericht, Berahino als Vater in die Geburtsurkunde eintragen zu lassen.

Ein Kind von Traurigkeit ist Berahino anscheinend nicht. Der "Mirror" berichtet, Christoforou und der Fußball-Profi hätten im Juni 2017 ihre Verlobung bekanntgegeben. Doch seine Verlobte habe Berahino wenig später den Laufpass gegeben, weil der versucht haben soll, Lovelace zu Hause einzuschmuggeln. Lovelace und er scheinen dann aber doch noch eine Gelegenheit für Sex gefunden zu haben.

Auf dem Platz lief es dagegen deutlich schlechter: 913 Tage litt der Stürmer laut "Mirror" unter einer Torflaute. Erst im August 2018 traf er wieder und hat am vergangenen Wochenende beim 2:3 gegen Blackburn sein zweites Saisontor geschossen - und einen Elfmeter verschossen. Im Bett scheint Saido Berahino jedenfalls deutlich treffsicherer zu sein als auf dem Platz. Immerhin ist er mit umgerechnet 312.000 Euro pro Monat wohl Topverdiener bei Stoke City. Sollten die Angaben aller Frauen stimmen, geht ein Gutteil seines Gehalts künftig wohl für Unterhalt drauf.

NEON Unnützes Wissen: Wieviele Liter ein Kondom aushält - sechs spannende Fakten zu Verhütung
tkr
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.