HOME

Sperre nach WM-Skandal: Suárez spielt trotz Beißattacke wieder für Uruguay

Es war eine der Aufregerszenen der WM: Luis Suárez hatte Italiens Chiellini in die Schulter gebissen. Daraufhin war er bis Ende 2015 für Pflichtspiele Uruguays gesperrt worden. Nun spielt er trotzdem.

Uruguays Stürmerstar Luis Suárez wird am Freitag wieder für sein Land auflaufen

Uruguays Stürmerstar Luis Suárez wird am Freitag wieder für sein Land auflaufen

Dreieinhalb Monate ist es her, dass Uruguays Stürmerstar Luis Suárez im WM-Gruppenspiel gegen Italien zugebissen hatte. Gegenspieler Giorgio Chiellini bekam dies an seiner Schulter zu spüren. Die Fifa sperrte ihn daraufhin für neun Pflicht-Länderspiele und schloss ihn für vier Monate von allen Fußball-Aktivitäten aus. Der Internationale Sportgerichtshof Cas lockerte die Sanktionen, bestätigte aber die Sperre für Pflichtspiele, so dass Suárez erst Ende Oktober für seinen neuen Club FC Barcelona auflaufen kann.

Nun ist er von Uruguay Nationaltrainer Oscar Tabárez für die anstehenden Testspiele an diesem Freitag in Saudi-Arabien und am Montag in Oman nominiert worden. Dabei darf er eigentlich erst frühestens Ende 2015 wieder Pflichtspiele für die Nationalelf bestreiten. In Testpartien ist ein Einsatz aber erlaubt. Kritik gibt es an Tabárez‘ Entscheidung, Suárez zu nominieren dennoch. Doch der Coach verteidigt seinen Entschluss: "Er ist ein sehr wichtiger Spieler. Unabhängig davon, wie die Dinge stehen, werden wir mit ihm in der Qualifikation (für die WM 2018 in Russland) irgendwann eine großartige Verstärkung bekommen."

"Er ist ein Vorbild"

"Was für eine Freude, wieder mit allen Kameraden zusammen zu sein", schrieb der 27-Jährige auf Twitter und veröffentlichte dazu ein Bild mit Christian Stuani und Diego Godín.

Uruguays Fans und auch die Mitspieler blicken Suárez' Rückkehr zur "Celeste" mit großen Erwartungen und ohne Kritik entgegen. "So Gott will, werde ich meine ersten Spiele mit ihm haben. Er ist ein Vorbild", sagte der junge Mittelfeldspieler Giorgian De Arrascaeta fast ehrfürchtig. Suárez selbst hatte versprochen, dass eine Beißattacke "nie wieder geschehen wird".

nck/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(