VG-Wort Pixel

Wayne Rooney schlägt Alarm: Nur neun Spieler bei Derby County unter Vertrag

Wayne Rooney Derby 2020-21
Wayne Rooney Derby 2020-21
© Getty Images
Wayne Rooney steht bei Derby County derzeit nur ein Mini-Kader zur Verfügung. Der englische Rekordtorschütze schlägt Alarm.

Der frühere englische Nationalstürmer Wayne Rooney steht in seiner Funktion als Trainer des Zweitligisten Derby County vor einem personellen Scherbenhaufen. Zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Championship stehen dem 35-Jährigen nach eigener Aussage nur neun registrierte Spieler zur Verfügung, darunter zwei Torhüter.

"Wenn wir in den nächsten zwei Wochen keine Spieler holen, weiß ich nicht, wie wir eine Mannschaft für den Saisonstart aufstellen sollen. (…) Ich habe keinen einzigen Innenverteidiger unter Vertrag, es gibt zwei sehr junge Spieler in der U23 und U18. Es wäre unmöglich für mich, eine Mannschaft aufs Feld zu bringen", sagte Rooney bei Sky Sports News.

Spielersuche für Derby County stark eingeschränkt

Der Grund für Derbys personelles Dilemma liegt in der finanziellen Situation des Klubs begründet. Die English Football League, kurz EFL, die für die zweite bis vierte Liga in England zuständig ist, verhängte eine Transfersperre gegen die Rams, da der Klub es versäumte, seinen Finanzbericht aus den Vorjahren einzureichen.

Durch die besonderen Umstände infolge der Corona-Pandemie ist es dem Klub inzwischen jedoch gestattet, neue Spieler zu verpflichten - allerdings nur vertragslose Spieler für ein Jahr oder aber Leihspieler für die Maximaldauer von sechs Monaten.

Trotz dieser für ihn schwierigen Situation will Rooney aber nicht zurücktreten. "Wenn ich ehrlich bin, wäre es für einen Trainer in meiner Situation ein Leichtes, zu gehen. Für mich ist es eine Herausforderung, ich bin ein Kämpfer. Ich bin Derby dankbar, dass sie mir diese Chance gegeben haben, und ich werde alles tun, was ich kann, um den Verein da durchzubringen", sagte der Rekordtorschütze der Three Lions sowie von Manchester United.

Rooney ist seit Januar Cheftrainer des Klubs, bereits zuvor fungierte er als Spielertrainer. Sein Vertrag läuft bis 2023.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker