VG-Wort Pixel

WM 2014: Vier Fragen zum Spiel Das müssen Sie zu Niederlande - Chile wissen


Zwei Teams, ein Ziel: Sowohl die Niederlande als auch Chile wollen heute den Gruppensieg klarmachen. Doch wer macht das Rennen und kann so aller Voraussicht nach Brasilien im Achtelfinale entgehen?

Wie läuft's bei den Niederlanden?

Nach der 5:1-Gala gegen Weltmeister Spanien, taten sich die Niederländer gegen Australien deutlich schwerer. Trotzdem sprang am Ende ein verdienter 3:2-Sieg heraus - und damit auch der frühzeitige Einzug ins Achtelfinale. Mit einem Sieg gegen Chile können Arjen Robben und Co. heute den Gruppensieg klarmachen und damit aller Voraussicht nach Brasilien entgehen, sollten die am späteren Abend (22.00 Uhr) gegen Kamerun ebenfalls gewinnen. Bondscoach Louis van Gaal betonte jedenfalls vorab: "Wir wollen Gruppenerster werden. Denn jedes Team in diesem Turnier spielt auf einem sehr hohen Niveau."

Wie läuft's bei Chile?

Als Geheimfavorit ins Turnier gestartet, hat Chile mit Siegen gegen Australien (3:1) und Spanien (2:0) bisher eindrucksvoll bewiesen, dass ihnen diese Rolle nicht von ungefähr zugeschrieben wird. "Wir werden von unserem System nicht abweichen", kündigte Trainer Sampaoli bereits unmittelbar nach dem Triumph über Spanien selbstbewusst an, um dann nachzulegen: "Wir brauchen uns vor niemandem verstecken." Auch die Niederländer dürften dies gehört haben.

Wer fehlt, wer ist gesperrt?

Neben Robin van Persie (Gelb-Sperre) muss van Gaal auch auf Verteidiger Bruno Martins (Gehirnerschütterung) verzichten. Zudem sind Arjen Robben, Nigel de Jong und Daley Blind angeschlagen sowie Stefan de Vrij und Jonathan de Guzman mit Gelb vorbelastet. Dies trifft auf Seiten der Chilenen für Arturo Vidal zu, der sich ganz dem Votum seines Coaches anschließen will: "Es ist die Entscheidung des Trainers, aber ich bin bereit, morgen zu spielen", meinte der frühere Leverkusener von Juventus Turin. Verletzte hat Chile nach aktuellem Stand nicht zu beklagen.

Wer ist Favorit?

Gute Frage. Sowohl die Niederlande als auch Chile gehören bei diesem WM-Turnier zu den Teams, die bisher (fast) restlos überzeugen konnten. Auch heute ist daher mit schönem Tempo-Fußball und einem offenen Schlagabtausch zu rechnen - zumal beide Mannschaften bereits sicher im Achtelfinale stehen. Es geht also "nur" noch um den Gruppensieg, den beide Teams wollen, obgleich sie auch vor einem Duell mit Brasilien im Fall der Fälle nicht zurückschrecken würden. "Ich spiele gerne gegen die Topmannschaften", behauptete Oranje-Kampfmaschine Nigel de Jong. Und Chiles Top-Spieler Arturo Vidal erklärte einen Tag vor dem Spiel sogar: "Wenn wir Weltmeister werden wollen, müssen wir jeden Gegner schlagen."

Hier geht's zum Live-Ticker

Desktop-Nutzer klicken bitte hier.

Mobile-Nutzer klicken bitte hier.

mod/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker