HOME

WM-Qualifikation: Bundesliga-Legionäre schießen Kroatien zum Sieg

Dank Tore von Mandzukic und Olic siegt Kroatien im Balkan-Derby gegen Serbien und darf von der WM träumen. Island und Albanien gelingt jeweils eine Überraschung.

Die Fußball-Zwerge Island und Albanien dürfen weiter von der ersten Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft träumen. Die Nationalmannschaft der rund 300.000 Einwohner zählenden Insel Island sorgte am Freitagabend in Slowenien für eine Überraschung, kurz danach bejubelte Albanien einen Auswärtssieg über Norwegen. Dagegen rettete Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo mit einem Last-Minute-Treffer gerade noch ein Remis in Israel. Beim stets brisanten Duell zwischen Kroatien und Serbien sorgten zwei Bundesliga-Legionäre für die Entscheidung.

Aber auch beim 2:1-Erfolg der Isländer avancierte ein bekanntes Gesicht zum Matchwinner. Dem ehemaligen Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson (55./78. Minute) gelang in Ljubljana ein Doppelpack. In der Gruppe E verbesserten die Isländer ihr Punktekonto auf neun Zähler. Zudem verdarb die Mannschaft um den zweimal erfolgreichen Angreifer von Tottenham Hotspur auch dem ehemaligen Nationalverteidiger Srecko Katanec das Comeback auf der Trainerbank der Slowenen. Ebenfalls auf drei Siege und neun Punkte stockte Albanien seine Bilanz durch das 1:0 in Oslo auf und kletterte hinter der Schweiz auf Platz zwei. Dritter sind die punktgleichen Isländer.

Portugal enttäuscht in Israel

Auch Portugal ist nach fünf Spielen zur WM-Qualifikation Dritter. Der Rückstand auf Russland, dessen Partie in Nordirland wegen winterlicher Witterung auf diesen Samstag verlegt wurde, beträgt aber nach dem 3:3 bei den zweitplatzierten Israelis schon vier Punkte. Bei einem russischen Sieg könnte er auf sieben Zähler wachsen, nachdem Ronaldo und Co. aus Ramat Gan nur einen Punkt mitnehmen konnten. Erst kurz vor dem Schlusspfiff bugsierte Fabio Coentrao einen Lattenabpraller nach einem Kopfball von Hugo Almeida zum Ausgleich ins Tor. Bis 20 Minuten vor Schluss hatten die Gäste sogar mit zwei Toren zurückgelegen.

In Zagreb sorgten Mario Mandzukic (23.) vom FC Bayern und Wolfsburgs Ivica Olic (37.) für das 2:0 über Serbien. Die Kroaten feierten damit den vierten Sieg im fünften Qualifikationsspiel. In der Gruppe A übernahmen sie vorerst mit 13 Punkten die Führung vor Belgien. Serbien ist Dritter (4) und hat kaum noch Chancen aufs WM-Ticket, das nur der Gruppenerste automatisch löst.

kng/tis/DPA / DPA

Wissenscommunity