HOME

Stern Logo Olympia 2008

Olympia, Tag 1: Noch kein Edelmetall für Deutschland

Die deutsche Olympia-Mannschaft ist am ersten Wettkampftag noch ohne Medaille geblieben. Die mit guten Aussichten gestarteten Sonja Pfeillschifter (Luftgewehrschießen) und Stefan Schumacher (Straßenrennen) gingen leer aus. Gastgeber China jubelte dagegen bereits zwei Mal über Edelmetall.

Die erste Goldmedaille der XXIX. Olympischen Sommerspiele in Peking sicherte sich die Tschechin Katerina Emmons, die mit 400 Ringen den Vorkampf-Weltrekord egalisierte und nach der besten Leistung aller acht Endkampf-Teilnehmerinnen mit 503,5 Ringen einen neuen olympischen Finalrekord im Luftgewehrschießen aufstellte. Auf deutscher Seite blieb Medaillenjubel bisher aus. Die mit guten Aussichten gestarteten Sonja Pfeillschifter (Luftgewehrschießen) und Stefan Schumacher (Straßenrennen) verpassten den Sprung auf das Siegertreppchen. Für Jubel sorgten die deutschen Fußball-Weltmeisterinnen, die durch ein 1:0 (0:0) gegen Nigeria vorzeitig ins Viertelfinale einzogen.

Luftpistolen-Finale, Männer, 10 Meter: Der 22-jährige Chinese Pang Wei behauptete sich mit 688,2 Ringen überlegen vor dem Südkoreaner Jin Jing Oh (684,5). Platz drei belegte mit 683,0 Ringen Kim Jong Su aus Nordkorea. Beide deutschen Olympia-Debütanten scheiterten im Vorkampf. Hans-Jörg Meyer (Wolfenbüttel) konnte mit 577 Zählern als 21. seine Möglichkeiten nicht ausschöpfen. Florian Schmidt (Frankfurt/Oder) landete mit 571 Ringen auf dem 38. Rang.

Luftgewehrschießen der Frauen, 10 Meter:

Erste Olympiasiegerin der XXIX. Sommerspiele in Peking wurde die Tschechin Katerina Emmons, die mit 400 Ringen den Vorkampf-Weltrekord egalisierte und nach der besten Leistung aller acht Endkampf-Teilnehmerinnen mit 503,5 Ringen einen neuen olympischen Finalrekord aufstellte. Silber ging an Ljubow Galkina (Russland, 502,1 Ringe), Bronze sicherte sich Snjezana Pejcic (Kroatien, 500,9 Ringe).

Gewichtheben, Frauen (bis 48 kg):

Die 25-jährige Chinesin Chen Xiexia setzte sich in der Klasse bis 48 Kilogramm Körpergewicht mit einer Zweikampfleistung von 212 (Reißen 95/Stoßen 117) Kilo durch. Die Silbermedaille eroberte die Türkin Sibel Özkan (199 kg), Bronze ging an Chen Wei- Ling aus Taiwan (196 kg).

Straßenrennen Der Spanier Samuel Sánchez triumphierte nach 6:23:49 Stunden im Sprint. Silber gewann der Italiener Davide Rebellin, Bronze ging an Fabian Cancellara aus der Schweiz. Die deutsche Gold-Hoffnung Stefan Schumacher erschöpft von Hitze und Luftfeuchtigkeit rund 55 km vor dem Ziel auf.

Säbel-Einzel, Damen:

Die amerikanischen Säbeldamen haben zum Auftakt der olympischen Fecht-Wettbewerbe den kompletten Medaillensatz gewonnen. Titelverteidigerin Mariel Zagunis besiegte im Finale ihre Teamkollegin Sada Jaobson mit 15:8 Treffern und holte sich ihre zweite olympische Goldmedaille. Rebecca Ward gewann das Gefecht um Platz drei gegen die Russin Sofija Welikaja mit 15:14. Die deutsche Alexandra Bujdoso aus Koblenz scheiterte in der zweiten Runde erwartungsgemäß mit 6:15 Treffern an der Chinesin Tan Xue.

Judo, Männer (bis 60 kg):

Der Südkoreaner Choi Minho ist Judo-Olympiasieger im Extraleichtgewicht (bis 60 kg). Im Finale bezwang der Ex-Weltmeister den Österreicher Ludwig Paischer vorzeitig. Die Bronzemedaillen gingen an Rischod Sobirow aus Usbekistan und den Niederländer Ruben Houkes.

Judo, Frauen (bis 48 kg):

Die Rumänien Alina Alexandra Dumitru hat Gold beim olympischen Judo-Turnier im Extraleichtgewicht (bis 48 kg) gewonnen. Die 25-Jährige besiegte die Kubanerin Yanet Beremoy vorzeitig nach 1:20 Minuten. Die Bronzemedaillen eroberten Paula Belen Pareto aus Argentinien und die Japanerin Ryoko Tani, die als erfolgreichste Judoka der Welt bei fünf Olympischen Spielen Medaillen gewann (zweimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze). Michaela Baschin aus Backnang war nach einem Sieg und zwei Niederlagen in der Hoffnungsrunde ausgeschieden.

Frauenfußball, Vorrunde:

Mit einem 1:0 (0:0) gegen Nigeria haben Deutschlands Fußball-Weltmeisterinnen vorzeitig das Minimalziel Viertelfinale bei den Olympischen Spielen erreicht. Vor 19.726 Zuschauern in Shenyang erzielte Abwehrspielerin Kerstin Stegemann in der 65. Minute das "goldene" Tor.

Handball, Frauen, Vorrunde:

Die deutschen Handball-Frauen sind erfolgreich ins Olymplische Turnier von Peking gestartet. Nach einem 11:12-Pausenrückstand gegen Brasililen siegten die Deutschen am Ende noch knappl mit 24:22.

Schwimmen, 4x100-Meter-Freistil-Staffel, Frauen

Der deutschen 4 x 100-Meter-Freistil-Staffel mit Meike Freitag, Antje Buschschulte, Daniela Götz und Britta Steffen gelang zum Auftakt der olympischen Wettbewerbe der Einzug ins Finale. In 3:37,52 Minuten als Zweite hinter den Gastgeberinnen aus China ließ das deutsche Quartett die Mitfavoritinnen aus den USA im Vorlauf hinter sich. "Das Ziel war es, ins Finale zu kommen. Das haben wir erreicht", stellte die Berlinerin fest. Antje Buschschulte machte aber deutlich: "Die anderen sind mit ihrer Zweitbesetzung geschwommen."

Wissenscommunity