HOME

Stern Logo Olympia 2012

Olympiasiegerin in London: Schützin Yi Siling holt das erste Gold

Früher Erfolg für China: Sportschützin Yi Siling sichert sich mit dem Luftgewehr die erste Goldmedaille der Sommerspiele 2012. Ihre deutschen Konkurrentinnen verpassten das Finale.

Die chinesische Schützin Yi Siling hat die erste Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London gewonnen. Sie setzte sich am Samstag im Finale mit dem Luftgewehr mit 502,9 Ringen durch. Zweite wurde die Polin Sylwia Bogacka mit 502,2 und Yu Dan ebenfalls aus China mit 501,5 Ringen.

Die deutschen Schützinnen Jessica Mager und Beate Gauß hatten das Finale der besten Acht deutlich verpasst. Die Solingerin Mager erreichte nur 394 Ringe, die Ammerbucherin Gauß kam auf 392 Ringe. "Eine Medaille war nicht der Plan, aber das Ziel der Finalteilnahme haben wir deutlich verpasst", stellte Sportdirektor Heiner Gabelmann fest. Der Chef der Mission, Michael Vesper, meinte nach der ersten Olympia-Entscheidung: "Schade, der Anfang war zu nervös."

Im Feld der 59 Starterinnen lief es für die beiden Deutschen von Beginn an nicht. "Eigentlich sind wir den Trouble aus der Bundesliga gewohnt, doch Olympia ist eben anders. Ich bin fest überzeugt, dass die Starterinnen mit der zweiten Olympia-Teilnahme da einen Vorteil hatten", meinte Mager enttäuscht. Die 24-jährige erreichte Rang 20, die drei Jahre ältere Gauß wurde 32. Nur zwei Plätze hinter Gauß landete die hochschwangere Nur Suryani Mohamed Taibi aus Malaysia, die mit 392 Ringen eine respektable Leistung ablieferte.

jar/DPA / DPA

Wissenscommunity