VG-Wort Pixel

Olympia 2021 Judoka Eduard Trippel holt Silber in der 90-Kilo-Gewichtsklasse

Eduard Trippel konzentirert vor dem Finale
Konzentriert: Eduard Trippel holt die erste Medaille für deutsche Judo-Kämpfer in der 90-Kilo-Klasse seit 1996.
© Franck Fife / AFP
Im Finale unterlag er knapp, dennoch feiert er den größten Erfolg seiner Karriere: In der 90-Kilo-Gewichtsklasse hat der Judoka Eduard Trippel die erste Silbermedaille für das deutsche Team in Tokio gewonnen.

Judoka Eduard Trippel hat bei den Olympischen Spielen in Tokio nach einer Final-Niederlage die Silber-Medaille gewonnen. Der 24-Jährige aus Rüsselsheim verlor in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm am Mittwoch das Finale im legendären Nippon Budokan gegen den Georgier Lascha Bekauri durch Waza-ari und verpasste damit knapp den ersten deutschen Olympiasieg im Judo seit Ole Bischof 2008.

Für Trippel ist die Silber-Medaille in Tokio dennoch der bisher größte Erfolg seiner Judo-Karriere. Er ist zudem der erste deutsche Medaillengewinner in dieser Gewichtsklasse seit 1996, als Marko Spittka Bronze gewann. Für die deutschen Judo-Männer beendete Trippel die medaillenlose Zeit von neun Jahren seit den Spielen 2012.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker