HOME

Presseschau zu Sabine Lisicki: "Deutschland hat wieder eine neue Heldin"

Am Tag nach dem historischen Endspiel-Einzug von Sabine Lisicki in Wimbledon überschüttet die nationale Presse die Deutsche mit Lob - aber auch auf der Insel wird "Sab Fab" abgefeiert. Die Stimmen.

Von Klaus Bellstedt

Es ist der Tag nach Sabine Lisickis größtem Triumph - und die Presse verneigt sich vor der Berlinerin, die 14 Jahre nach Steffi Graf als erste Deutsche wieder das Endspiel in Wimbledon erreicht.

Dort trifft sie am Samstag um 15 Uhr (live bei Sky und stern.de) auf die Französin Marion Bartoli. "Es könnte nicht besser sein, und es könnte keinen besseren Ort für mein erstes Grand-Slam-Finale geben", sagte Lisicki nach ihrem Halbfinal-Thriller gegen die Polin Agnieszka Radwanska.

Noch ein Sieg fehlt ihr also, um endgültig in den Tennisolymp aufzusteigen. Dass Lisicki das Zeug dazu hat, bewies sie in ihrem Match gegen Radwanska.

Das schreibt die Presse über die 23-Jährige nach ihrem Gänsehaut-Auftritt von Donnerstag.

"Frankfurter Allgemeine Zeitung""Sie sah aus wie die sichere Siegerin und verlor den Faden, sie war beinahe schon besiegt und kam wieder zurück, sie hatte schon fast gewonnen und konnte das Spiel dann doch nicht beenden, sie musste zweimal gegen die drohende Niederlage ihren Aufschlag durchbringen. Schließlich gewann sie dieses Halbfinale gegen Agnieszka Radwanska und wohl auch endgültig die Herzen deutscher und britischer Tennisfans."

"Rheinische Post"

"Es ist eines dieser wundervollen Sportmärchen. Eine junge Frau schickt sich an, die Nation mit ihrem Sport zu verzaubern. Lange hat sich hierzulande niemand so richtig mehr für Tennis interessiert. Alle haben nur darüber geredet, wie schön und erfolgreich es damals mit Steffi Graf und Boris Becker war. Deutschland im sogenannten Sommer 2013 hat jetzt endlich wieder eine neue Heldin. (...) Lisicki ist ein großer Champion. Das hat etwas mit dem zu tun, das größer ist als nur der Blick aufs Ergebnis. Sie hat gezeigt, was man mit Willen und Disziplin erreichen kann."

"Süddeutsche Zeitung"

"Hemmungslos, historisch: Sabine Lisicki hatte auch am Dienstag wieder betont, wie sehr sie Wimbledon und den Centre Court mag, sie hatte da gerade das Viertelfinale gegen Kaia Kanepi gewonnen und es ist ja wirklich so: Lisicki würde auf dem Centre Court übernachten, wenn sie nicht spätabends immer den Rasen mähen würden. Sabine Lisicki ist seit ihrem Sieg gegen Serena Williams im Achtelfinale bei den Wettanbietern Turnierfavoritin (...) Ein Sieg mit historischer Dimension. Lisicki wird am Samstag das Endspiel in Wimbledon bestreiten. Als erste Deutsche seit Steffi Graf 1999, vor 14 Jahren."

"Abendzeitung"

"Es war das Spiel ihres Lebens. Das Spiel, das ihr ganzes Leben in drei dramatischen Tennis-Akten und 138 Minuten verdichtete. Das Spiel, in der Sabine Lisicki nach Höhen und Tiefen mit beeindruckender Courage deutsche Tennisgeschichte schrieb – als erste Wimbledon-Finalistin seit Steffi Graf 1999."

"Bild"

"Bine, das war zum Heulen schön! Endlich haben wir wieder eine Deutsche im Endspiel des wichtigsten Tennisturniers der Welt. Zum ersten Mal seit Steffi Graf 1999."

"Spiegel Online"

"Dabei war ihr Sieg gegen die Weltranglistenvierte Agnieszka Radwanska alles andere als reines Glück. Er war die logische Konsequenz einer Entwicklung, die in den vergangenen zwei Wochen aus einer Sabine Lisicki, die ab und zu eine Spielerin mit großem Namen ärgern kann, eine Grand-Slam-Finalistin gemacht hat. Nach einem nervösen Start zeigte Lisicki, dass sie das Repertoire eines Wimbledon-Champions besitzt (...) Radwanska holte sie mehrfach ans Netz, um den Punkt mit einem Lob oder Passierschlag zu gewinnen. Doch am Ende war der spielentscheidende Schlag derjenige, der Lisicki den Spitznamen "boom-boom" eingebracht hat: ihr Aufschlag."

Und auch die englische Presse ist voll des Lobes über Lisicki. So liest sich das dann.

"Mirror"

"Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki erobert die Herzen auf dem Centre Court und fühlt sich schon fast wie eine Britin."

"Daily Mail"

"Lisicki besiegt Radwanska in einer epischen Schlacht."

"Guardian"

"In einem nervenaufreibenden Match hat Lisicki ihre Gegnerin mit Kraft und Aggressivität bezwungen."

"The Herald"

"Das Match von Comeback-Queen Lisicki gegen Radwanska war eines der besten der vergangenen Jahre."

"Daily Express"

"Lisicki feiert wie Steffi Graf 1999."

"The Sun"

"Sab Fab! Fantastische Lisicki trifft im Finale auf Schlafmütze Bartoli."

Wissenscommunity