HOME

Australian Open: Schüttler stürmt ins Halbfinale

Rainer Schüttler hat das Halbfinale der Australian Open erreicht und kann damit den größten Erfolg seiner Tennis-Laufbahn feiern. Der deutsche Daviscupspieler gewann in Melbourne gegen Wimbledon-Finalist David Nalbandian.

Rainer Schüttler hat das Halbfinale der Australian Open erreicht und kann damit den größten Erfolg seiner Tennis-Laufbahn feiern. Der deutsche Daviscupspieler gewann am Mittwoch in Melbourne 6:3, 5:7, 6:1, 6:0 gegen Wimbledon-Finalist David Nalbandian aus Argentinien. Schüttler trifft am Freitag entweder auf den jungen Amerikaner Andy Roddick oder den Marokkaner Younes El Aynaoui, der den Weltranglisten-Ersten Lleyton Hewitt im Achtelfinale aus dem Rennen geworfen hatte.

Kleine Schwäche im zweiten Satz

Der 26 Jahre alte Schüttler ist der fünfte Deutsche, der in Australien das Semifinale erreicht hat. Gelungen war dies zuvor dem zweimaligen Sieger Boris Becker, Michael Stich, Karl Meiler und Thomas Haas, der im Vorjahr nur knapp das Endspiel verpasst hatte. In der 2:18 Stunden langen Partie gegen Nalbandian zeigte Schüttler nur im zweiten Satz eine Schwächephase, als er eine 4:2-Führung noch aus der Hand gab. Der 36. der Weltrangliste wirkte viel frischer und leistete sich insgesamt weniger Fehler als der 21-jährige Argentinier, den er beim vierten Aufeinandertreffen schon zum dritten Mal bezwang.

Bei den Damen bestreiten die Weltranglisten-Erste Serena Williams und Kim Clijsters das zweite Halbfinale. Serena Williams gewann am Mittwoch 6:2, 6:2 gegen US-Teamgefährtin Meghann Shaughnessy. Die Weltranglisten-Vierte Kim Clijsters siegte zuvor 6:2, 6:4 gegen die Russin Anastasia Myskina. Im anderen Semifinale prüft mit Justine Henin-Hardenne am Donnerstag ebenfalls eine Belgierin die zweite Williams-Schwester Venus.

DPA

Wissenscommunity