HOME

Eisschnelllauf: Jenny Wolf holt vierten WM-Titel in Serie

Jenny Wolf bleibt auf dem Eis die schnellste Frau der Welt: Zum vierten Mal in Folge wurde die Deutsche Weltmeisterin über 500 Meter. Claudia Pechstein gewann ihre zweite Bronzemedaille.

Eisschnellläuferin Jenny Wolf bleibt über 500 Meter bei Weltmeisterschaften seit 2007 ungeschlagen. Die 32-jährige Berlinerin gewann am Sonntag in Inzell zum vierten Mal in Serie den Sprint-Titel. Schon im ersten Lauf war Wolf in 37,98 Sekunden als einzige Läuferin des Feldes unter der 38-Sekunden-Marke geblieben und verteidigte im zweiten Durchgang in 37,95 Sekunden ihre Spitzenposition. Platz zwei ging an Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea. Wang Beixing aus China lief auf Platz drei.

Judith Hesse kam auf einen ausgezeichneten fünften Platz, Monique Angermüller war nach Sturz in Lauf eins aus dem Rennen.

Wolf lief mit deutscher Fahne unter dem Jubel von 5000 Zuschauern eine Ehrenrunde im Hallen-Oval von Inzell. Bereits vor den abschließenden Wettkämpfen haben die deutschen Eisschnellläufer mit vier Medaillen (1-1-2) ihr WM-Soll erfüllt.

Claudia Pechstein setzte ein zweites Ausrufezeichen. Nach ihrer Bronzemedaille über 5000 Meter gewann die 39-Jährige auch Bronze im Teamwettbewerb gemeinsam mit Stephanie Beckert und Isabell Ost.

DPA/tis / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity