HOME

Golf: Grace triumphiert bei Joburg Open

Jamie Elson hatte mit seiner 63er-Runde noch einmal ordentlich Druck gemacht. Trotzdem konnte Branden Grace seine Führung halten. Auch, weil sein Caddie ihm die nötige Ruhe gab, gewann der Südafrikaner sein erstes Turnier.

Die European Tour ist derzeit fest in ihrer Hand. Vier der letzten sechs Turniere wurden von Südafrikanern gewonnen. Nach Garth Mulroy (Alfred Dunhill Championship), Hennie Otto (South African Open), Louis Oosthuizen (Africa Open) schlug bei der Joburg Open jetzt Branden Grace zu.

Der 23-Jährige, der sich erst in der Qualifying School im November die komplette Spielberechtigung für die neue Saison gesichert hatte, holte sich in Johannesburg in seinem 50. Auftritt auf der European Tour seinen ersten Sieg. Dank einer Par-Runde landete Grace (-17) am Ende mit einem Schlag vor Jamie Elson (-16), obwohl dieser mit einer starken 63 auf der Schlussrunde noch auf den zweiten Platz vorgerückt war.

"Das ist ein Traum, der wahr geworden ist“, freute sich Grace laut europeantour.com. "Es ist toll vor heimischer Kulisse zu gewinnen und ich möchte diese Erfahrung gegen nichts auf der Welt eintauschen.“ Zwischendurch hatte er aber stark gezweifelt, ob er die bereits am Vortag eroberte Führung auch würde behalten können.

Der Caddie war der Schlüssel zum Sieg

"Das war sehr schwer heute da draußen“, erklärte er. "Ich habe den Ball eigentlich ganz gut getroffen, aber der Putter war irgendwie kalt. Ich konnte den Speed auf den Grüns nicht finden. Zum Glück war es am Ende genug.“

Zu verdanken hatte er das aber auch seinem Caddie Zack Rasego. "Er war glaube ich der Schlüssel zum Sieg. Zack hat mir die nötige Ruhe gegeben“, dankte Grace dem Mann an seinem Bag, der Südafrika nach dem Doppelschlag in den beiden Vorjahren den dritten Sieg in Folge bei der Joburg Open bescherte.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.