HOME

Handball-Pleite: Brand schmeißt EM-Versager raus

Bundestrainer Heiner Brand hat nach der peinlichen 26:36-Pleite gegen Frankreich im Spiel um den dritten Platz bei der Handball-EM ein Zeichen gesetzt und drei Spieler aus der Nationalmannschaft geworfen. Darunter befindet sich auch der Shooting-Star aus der Weltmeister-Truppe.

Wegen fehlender Einstellung strich Brand am Montag in Lillehammer (Norwegen) die Rückraumspieler Lars Kaufmann und Rolf Hermann aus dem Kader. Zudem verordnete er Spielmacher Michael Kraus eine Denkpause.

"Bei den nächsten Maßnahmen werde ich Rolf Hermann und Lars Kaufmann nicht berücksichtigen. Das war einfach zu wenig. Ich habe bei ihren Einsätzen nicht erkennen können, dass sie ihre Chance beim Schopf packen wollen", begründete Brand seine unerwartete Entscheidung.

Von Michael Kraus forderte der Bundestrainer bessere sportliche Leistungen. "Er zeigt derzeit nicht einmal 30 Prozent seines Könnens, muss lernen, sich voll und ganz auf den Handball zu konzentrieren", verlangte Brand von dem 24-Jährigen. Kraus war bei der WM im Vorjahr als bester Spielmacher des Turniers ausgezeichnet worden. "Da gilt auch kein WM-Bonus mehr", stellte Brand klar.

Alle drei Spieler des TBV Lemgo müssten erst wieder mit guten Leistungen in der Bundesliga aufwarten. Die nächsten Länderspiele sind im Februar gegen die Schweiz und Ende März bei einem Turnier in Innsbruck gegen Österreich, Schweden sowie Tunesien.

kbe

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(