HOME

Wade verletzt: Klitschko muss WM-Kampf gegen Fury verschieben

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko hat sich beim Training einen Sehnenriss in der linken Wade zugezogen. Die Verletzung ist so schwer, dass der WM-Kampf gegen den Briten Tyson Fury verschoben werden muss. 

Der am 24. Oktober angesetzte WM-Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Herausforderer Tyson Fury muss verlegt werden, nachdem sich der Weltmeister im Training an der Wade verletzt hat

Der am 24. Oktober angesetzte WM-Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Herausforderer Tyson Fury muss verlegt werden, nachdem sich der Weltmeister im Training an der Wade verletzt hat

Der für den 24. Oktober angesetzte Kampf von Boxweltmeister Wladimir Klitschko gegen den Briten Tyson Fury ist abgesagt worden und findet später statt. Das bestätigte die Klitschko-Management-Group am Freitag.

A message to my fans.

Ein von Wladimir Klitschko (@klitschko_official) gepostetes Video am

A message to my fans.

Ein von Wladimir Klitschko (@klitschko_official) gepostetes Video am

Nach Informationen der "Bild"- Zeitung hat sich der 39 Jahre alte Ukrainer im Training einen Sehnenriss in der linken Wade zugezogen. Die WM um die Gürtel von WBO, IBF und WBA in der Düsseldorfer Esprit-Arena soll nachgeholt werden. Den Termin will der Klitschko-Stall so schnell wie möglich bekanntgeben

hev / DPA

Wissenscommunity