HOME

Radsport: Jan Ullrich vorne dabei

Jan Ullrichs T-Mobile-Team hat zum Auftakt der Katalonien-Rundfahrt in Spanien am Pfingstmontag für eine Überraschung gesorgt. Trotz privater Probleme hatte Jan Ulrich viel Spass.

Die Bonner kamen im 18,1 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren in Salou auf Rang drei mit 16 Sekunden Rückstand hinter dem Tagessieger Phonak aus der Schweiz und 8 Sekunden hinter dem Discovery Channel-Team, das ohne ihren Chef Lance Armstrong auskommen musste. Phonak siegte in 21:42 Minuten, Gerolsteiner kam auf Rang fünf.

"Es hat richtig Spaß gemacht"

Trotz seiner privaten Probleme nach der Trennung von Freundin und Kind machte Ullrich bei seinem ersten Rennen nach wochenlangem Training eine sehr gute Figur. "Jan ist lange an der Spitze gefahren, er war sehr stark", lobte sein persönlicher Betreuer Rudy Pevenage. "Ich bin sehr zufrieden - es hat richtig Spaß gemacht", war auch der Toursieger von 1997 angetan vom Auftakt der siebentägigen Rundfahrt, bei der besonders die spanischen Tour-de-France-Kandidaten den Gesamtsieg im Visier haben.

Die beiden Etappen in Andorra haben es bei der schweren Tour durch den Norden Spaniens besonders in sich. Beim Bergzeitfahren am Freitag über 17,1 Kilometer kommt Ullrich in Arcalis an die Stelle zurück, an der er vor acht Jahren seinen Siegesszug zum ersten deutschen Toursieger gestartet hatte. Die zweite Etappe am Dienstag führt über 186,8 Kilometer rund um Cambrils.

DPA / DPA

Wissenscommunity