HOME

Schwimm-WM: Lurz holt erstes Gold für Deutschland

Thomas Lurz ist erneut Langstrecken-Weltmeister über fünf Kilometer. Der Titelverteidiger aus Deutschland war am Strand von Ostia nicht zu schlagen und sorgte damit am Dienstag für die erste deutsche Medaille bei der Schwimm-WM in Rom. Zuvor waren die deutschen Frauen über fünf Kilometer leer ausgegangen.

Freiwasserschwimmer Thomas Lurz hat seinen Titel über fünf Kilometer bei der WM in Rom erfolgreich verteidigt und dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) die erste Medaille beschert. Der 29 Jahre alte Würzburger verwies im Mittelmeer vor dem Lido di Roma in Ostia den Griechen Spyridon Gianniotis und den Südafrikaner Chad Ho auf die Plätze zwei und drei. Für Lurz war es das insgesamt siebte WM-Gold. Teamkollege und Vize-Europameister Jan Wolfgarten belegte Rang 21.

Zuvor waren die viermalige Weltmeisterin Britta Kamrau-Corestein (Rostock) und Nadine Pastor (Mainz) beim Triumph der Australierin Melissa Gorman ohne Chance auf eine Medaille. Pastor belegte Platz 13, Kamrau kam auf Rang 19. Die Rennen waren wegen Sturmschäden von Sonntag auf Dienstag verlegt worden. Am Wettkampftag herrschten aber beste Bedingungen. Weil der Startsteg vom Sturm zerstört worden war, fand der Start allerdings aus dem Wasser statt.

sid/DPA/kbe

Wissenscommunity