HOME

Schwimm-EM in Berlin: Lurz holt schon seine zweite Medaille

Nur 20 Stunden nach seinem Bronzegewinn auf der Fünf-Kilometer-Strecke ist Freiwasserschwimmer Thomas Lurz bei der Schwimm-EM in Berlin zu Silber geschwommen - diesmal auf der Zehn-Kilometer-Distanz.

Freiwasserschwimmer Thomas Lurz hat bei den Europameisterschaften in Berlin seine zweite Medaille gewonnen. Einen Tag nach Bronze über die fünf Kilometer belegte der Rekordweltmeister am Donnerstag im Zehn-Kilometer-Rennen den zweiten Platz. Der Sieg ging mit knapp drei Sekunden Vorsprung an den Niederländer Ferry Weertmann. Bronze holte sich der Russe Jewgeni Dratsew. Christian Reichert belegte den elften Platz, Andreas Waschburger wurde 20.

"Diese Silbermedaille ist mehr wert als andere Silbermedaillen, weil ich der einzige war, der beide Strecken geschwommen ist", sagte Lurz. Beeindruckend steckte er die Belastung des Fünf-Kilometer-Rennens knapp 20 Stunden zuvor weg.

Schon nach drei EM-Entscheidungen haben die deutschen Freiwasserschwimmer ihr Mindestziel erfüllt. Drei bis vier Top-3-Ränge sind die Anforderung an die Erfolgsgaranten im Deutschen Schwimm-Verband. Nach dem Damen-Rennen über fünf Kilometer am Donnerstagnachmittag stehen am Wochenende noch die Entscheidungen für das Team und über 25 Kilometer an.

til/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity