HOME

Kuriosester Job beim Super Bowl : "Get Back Coach": Sein Job besteht nur darin, seinen Chef von Schiedsrichtern fernzuhalten

Coach Sean McVay hat die Los Angeles Rams in den Super Bowl geführt. Er gilt als Supertalent. Doch er hat eine schlechte Angewohnheit: Er tigert wild am Spielfeldrand herum. Ein Mann folgt ihm dabei wie ein Schatten. 

Ted Rath ist der "Get Back Coach" der Los Angeles Rams

Ted Rath ist der "Get Back Coach" der Los Angeles Rams. Beim Super Bowl treten sie gegen die New England Patriots an.

Picture Alliance

Sean McVay hat es bereits mehrfach in die NFL-Geschichtsbücher geschafft: jüngster Chefcoach, jüngster Trainer der Jahres, jüngster Trainer mit einem Playoff-Sieg. Als er zum Cheftrainer der Los Angeles Rams berufen wurde, war er gerade mal 30 Jahre alt. Nach zwei Jahren im Amt hat er die Rams nun in den Super Bowl geführt. Am 3. Februar nimmt er es mit den Altmeistern der New England Patriots auf.

Und damit beim Super Bowl alles möglichst ohne unnötige Zwischenfälle abläuft, steht ein besonderer Assistent McVay zur Seite. Ted Rath heißt der Mann und sein Job besteht ausschließlich darin, den Cheftrainer von den Schiedsrichtern fernzuhalten. Denn der junge Coach flitzt während der Spiele gerne wie wild am Spielfeldrand hin und her. Dort läuft er ständig Gefahr, den Schiedsrichtern in die Quere zu kommen - und das kann mit Raumverlust für das eigene Team bestraft werden. 

Ein Tango am Spielfeldrand 

Um solche Nachteile für die Rams zu verhindern, stellt sich Rath hinter McVay und folgt ihm wie ein Schatten, immer bereit, den Cheftrainer an der Hüfte zu packen und zurück zu reißen. "Wenn die Offense auf dem Feld ist, stehe ich die meiste Zeit direkt hinter Sean, um ihn aus dem Weg zu ziehen, wenn die Officials an der Sideline entlanglaufen", erklärt Rath seinen speziellen Job in einem Beitrag von "NFL Films". "Das ist wie ein Tanz - vielleicht wie Tango? Ein Seitschritt in dem Weg des Officials und dann zurück. Man kann das schon fast als Kunst bezeichnen."

"Get Back Coach" wird Rath genannt, "Komm-zurück-Trainer" also. Generell sei er für alle Spieler und Trainer der Rams zuständig, erklärt Rath. Doch mit keinem habe er so viel zu tun wie mit McVay. Denn wenn die Rams-Offensive auf dem Feld steht, ist der Cheftrainer so in das Geschehen und sein Playbook versunken, dass er sonst nichts mehr wahrnimmt. 

Wenn Rath seinen Job gut macht, dann sieht es so aus: 

Super Bowl findet am 3. Februar statt 

Die Los Angeles Rams spielen am 3. Februar im Super Bowl gegen die New England Patriots. Beide Teams setzten sich am vergangenen Wochenende in den Conference Finals gegen ihre Gegner durch.

ivi

Wissenscommunity