HOME

Ästhetik der Körperkraft: Wenn Athleten hüllenlos ihre Muskeln spielen lassen

Der Fotograf Mark Ruddick hat Leistungssportler nackt vor der Kamera die Muskeln spielen lassen. Herausgekommen sind faszinierende Aufnahmen, die zeigen, wie leistungsfähig der menschliche Körper ist.

Foto-Projekt "Athletic Implied Nudes"

Die Muskulatur ist, ganz allgemein gesprochen, ein "Organsystem in Gewebetieren" - so definiert Wikipedia das, was uns in Bewegung hält. Über mehr als 600 Muskeln verfügt der menschliche Körper. Wie ästhetisch ihr Zusammenspiel aussehen kann, zeigt uns der kanadische Fotograf Mark Ruddick mit seinem Projekt "Athletic Implied Nudes". Dafür holte er austrainierte Profisportler vor die Kamera, die nackt ihre Muskeln bei einfachen Übungen spielen ließen. Die Szenerie ist minimalistisch, scharf ausgeleuchtet und die Bilder in schwarz-weiß. Geschlechtsteile sind nicht zu sehen, denn Ruddick wollte allein das eindrucksvolle Zusammenspiel trainierter Muskeln während der Bewegung zeigen, die Ästhetik von Körperkraft.

Hier geht es zur Website des Fotografen: athleticnudes.com

Instagram: @athletic_nudes

tis
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity