HOME

"Die Höhle der Löwen": Relaxopet soll Haustiere beruhigen - kann das den Tieren schaden?

Relaxopet soll Tieren in stressigen Situationen helfen, sich zu beruhigen. In "Die Höhle der Löwen" will der Gründer einen Investor für sein Produkt finden. Der stern hat mit Frank Bendix über seine Geschäftsidee gesprochen.

"Die Höhle der Löwen": RelaxoDog: Entspannt dieses Gerät Hunde wirklich?

Herr Bendix, lassen Sie mich raten: Sie haben ein ziemlich unentspanntes Haustier?

Nein, ich selbst habe kein unentspanntes Haustier, aber dieses Problem ist mir aus dem Familien- und Freundeskreis natürlich bekannt. Selbstverständlich waren auch meine Haustiere auch bei Silvester oder Gewitter mal unruhig, jedoch hielt sich das in Grenzen. Ich weiß aber wie belastend es sein kann, wenn das eigene Haustier Ängste hat, denn dann ist man hilflos und möchte einfach nur, dass dem geliebten Haustier geholfen werden kann.

Wie kommt man auf so eine Idee?

Ich arbeitete als Hypnosetherapeut schon seit Jahren mit speziell entwickelten Klangwellen zur Beruhigung vom Menschen. Vor Jahren brachte eine Patientin ihren Hund mit in die Praxis und ich bemerkte, dass dieser auf einige Abschnitte der Klangwellen reagierte und entspannte. Ich befragte am gleichen Abend einen Tierarzt, ob dieses überhaupt möglich sein kann und dieser bejahte. Wir führten dann bei über 3000 Tieren Tests durch und so war die Idee für Relaxopet geboren.

Für welche Tiere kann ich es einsetzen?

Bislang haben wir die Entspannungsmodule für Hunde, Katzen, Pferde und Vögel im Angebot, aber weitere Tiergruppen und eine Großflächenbeschallung werden in den kommenden Jahren folgen.

Ist Relaxopet schädlich?

Nein, keineswegs, denn wir arbeiten bei unseren Geräten im Bereich der subliminalen Tiefenentspannung. Hier werden bestimmte Rezeptoren im Gehirn angesprochen, die eine tiefe Entspannung herbeirufen können. Auch können wir durch diesen Entspannungsprozess keine Krankheiten oder Schmerzen überlagern. Dieses war uns bei der Entwicklung sehr wichtig, da Relaxopet kein Therapiegerät darstellt.

Warum sind Sie in die Höhle der Löwen gegangen?

Als Gründer eines Start-ups, ohne zusätzliche Investoren, hat man vielfach nicht die Möglichkeit entsprechende Gelder für Entwicklungen, Marketing und Vertrieb freizuschaufeln, um die eigene Marke und deren Bekanntheitsgrad zu etablieren. Ich habe mir fast zwei Jahre überlegt, ob ich den Schritt in die Öffentlichkeit wage und mein Produkt bei "Die Höhle der Löwen" vorstelle. Nun freue ich mich aber umso mehr, diesen Schritt dennoch gewagt zu haben und hoffe auf ein positives Feedback.

Was raten Sie anderen Gründern? Haben Sie einen Geheimtipp?

Einen ganz klaren Tipp gibt es da nicht. Sicherlich sollte man sich auf so einen Schritt sehr gut vorbereiten und alle Eventualitäten in Betracht ziehen. Manchmal kommt es trotzdem anders als man denkt, aber mit einer Top-Idee sind bislang die wenigstens gescheitert.

"Die Höhle der Löwen": Fittaste im Test: So schmeckt das Fertigessen für Sportler
Fittaste im Test

Die Fittaste-Gerichte kommen gut gekühlt im Karton. Nach Lieferung müssen die Gerichte direkt in den Kühlschrank, die Kühlakkus in der Lieferung können wiederverwendet werden. 


kg
Themen in diesem Artikel