HOME

5. PREIS: Laser Finishing Center: Lasertechnologie für Stahlformen

Die Laser Finishing Center AG entwickelt Maschinen zur Bearbeitung von Stahlformen: Laserstrahlen führen die verschiedenen Bearbeitungsschritte aus und geben den Stahlformen exakt die Oberfläche, die Computerdaten vorgeben. Da mit dem neuen Verfahren rund 25 Prozent des gesamten Herstellungsprozesses von Stahlformen automatisiert werden kann, ist der Nutzwert für traditionelle Bearbeitungswerkstätten beachtlich.

Rund 24 Stunden manuelle Bearbeitungszeit und zwölf Tage Transportzeit zu den verschiedenen Werkstätten braucht es, bis ein Duschkopf seine endgültige Form hat. Durch manuelles Polieren, Tuschieren, Härten und Strukturieren erhalten Stahlformen ihre gewünschte Designoberfläche - ein sehr kostspieliger und zeitaufwändiger Prozess.

Dass es auch schneller und kosteneffizienter gehen kann, beweist die Laser Finishing Center AG mit ihren Maschinen zur lasergestützten Bearbeitung von Stahlformen: Laserstrahlen führen die verschiedenen Bearbeitungsschritte aus und geben den Stahlformen exakt die Oberfläche, die Computerdaten vorgeben. Da mit dem neuen Verfahren rund 25 Prozent des gesamten Herstellungsprozesses von Stahlformen automatisiert werden kann, ist der Nutzwert für traditionelle Bearbeitungswerkstätten beachtlich.

Auch die Auftraggeber profitieren von der neuen Technologie: Die verkürzte Bearbeitungszeit der Stahlformen erlaubt es, zeitnah auf Marktentwicklungen zu reagieren und neue Produkte schneller einzuführen. Denn die »Time-to-Market« - die Zeit von der Produktentwicklung bis zur Markteinführung - entscheidet oft darüber, ob ein Produkt ein Erfolg wird oder nicht.

Alexander Bestenlehrer, Entwickler der LFC-Maschinen und Vorstand des Unternehmens, ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer einer Polierwerkstatt Experte in Sachen Stahlbearbeitung. In seiner Werkstatt entstanden auch die ersten Ideen zur Konstruktion der Maschine, die über mehrere Jahre weiterentwickelt und letztlich weltweit patentiert wurde. Gemeinsam mit seinem Sohn Marcel Bestenlehrer und den zwei Business Angels Werner Arnold und Wolfgang Seidelmann gründete Alexander Bestenlehrer im April 2000 die Laser Finishing Center AG in Herzogenaurach. Die deutschlandweite Vermarktung ist bereits für Mitte dieses Jahres geplant. In den nächsten drei bis fünf Jahren sollen weitere europäische Märkte sukzessive erschlossen und das Unternehmen an die Börse gebracht werden.

Kontakt:

Alexander Bestenlehrer

Laser Finishing Center AG

Orffstraße 6

91074 Herzogenaurach

Telefon: (09132) 747 30

Telefax: (09132) 747 31 00

E-Mail: info@lfc-ag.de

Internet: www.lfc-ag.de

Themen in diesem Artikel