HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Digitales Buzzword-Bingo und analoge Liebe

An der Digitalisierung kommt niemand vorbei. Frank Behrendt ist neugierig auf das, was kommt und steht Veränderungen angstfrei gegenüber. Aber er hört auch genau hin, wenn Leute nicht unisono in den Chorgesang der digitalen Taktgeber einstimmen.

Als ich kürzlich in der beschaulichen Kreisstadt Olpe im schönen Südwestfalen weilte, klingelte mein Smartphone. Ein langjähriger Wegbegleiter war auf der Kölner Digital-Konferenz "dmexco" unterwegs und wollte sich mal Luft machen: "Manchmal kann ich das ganze Digitalisierungsgelaber echt nicht mehr hören", seufzte mein Spezi inmitten einer lauten Messehalle.

Er berichtete von diversen Panels und Vorträgen, bei denen so mancher selbsternannte Digital-Evangelist mit ernster Miene ganze Kaskaden der immer gleichen Buzz-Words absonderte. Genau wie ich findet er die Digitalisierung absolut spannend und sieht viele neu entstehende Chancen. Aber eine gewisse Erdung täte dem einen oder anderen abgeflogenen Digital-Junkie sicherlich gut.

Nach dem kurzweiligen Telefonat nahm ich in der modernen Stadthalle Platz und verfolgte eine Veranstaltung, bei der es um die Ausgestaltung des NRW-Strukturförderprogramms "Regionale 2025" ging. Gesucht werden dabei Ideen und Projekte, die sich durch eine Südwestfalen- auszeichnen. DNA übersetzen Südwestfalen-Agentur-Chef Hubertus Winterberg und seine engagierte Crew übrigens als: "Digital, Nachhaltig und Authentisch". Absolut zukunftsfähig und passend für Unternehmen in einer Region, die unter dem Claim "alles echt" um weitere Fachkräfte werben. 

Als die Besucher nach den inspirierenden Vorträgen bei leckerer Bratwurst und frisch gezapftem Pils im Foyer zusammenstanden, sprach ein gewählter Volksvertreter in die Runde: "Vergesst mir bei aller die Menschen, die Natur und die Liebe nicht." Wir nickten und prosteten dem freundlichen Mann mit den blitzenden Augen zu.

Auch er unterstützt den schnellen Breitbandausbau in der Region, lässt sich in Sachen Digitalisierung von Profis der Universität Siegen coachen und dennoch sagt er etwas sehr Richtiges und Wichtiges: Man muss die Menschen auf dem Highway Richtung Zukunft mitnehmen und sollte bei allen aktuellen und noch folgenden Veränderungen die ein digitaler Transformationsprozess mit sich bringt eines nicht vergessen: Trotz Virtual-Reality-Brillen und 3D-Druck gibt es auch weiterhin Dinge aus der guten alten analogen Welt, die hoffentlich bis zum Ende aller Tage ihren Reiz behalten. Die Liebe gehört definitiv dazu.


Themen in diesem Artikel