HOME

Interaktive Karte: In diesen Städten müssen die Menschen am wenigsten arbeiten

Na, wären Sie bereit, für den Job die Stadt oder sogar das Land zu wechseln? Dann ist diese stern-Infografik für Sie vielleicht aufschlussreich.

Bevor Sie Ihren alten Job kündigen und einen neuen Arbeitsvertrag für ein Dienstverhältnis in einer neuen Stadt oder sogar in einem neuen Land unterzeichnen, sollten Sie sich auf jeden Fall schlau machen, wie es denn mit Arbeitsdauer und Urlaubsansprüchen aussieht. Eine Hilfe für alle interessierten Jobwechsler bietet die Schweizer Bank UBS an, die für ihre große Preise-und-Löhne-Erhebung unter anderem ermittelt, hat wie sich die Arbeitszeiten und Ferientage von Stadt zu Stadt unterscheiden.

Die Top-15 der Städte mit der kürzesten Arbeitszeit
15. Rom

Arbeitsstunden pro Jahr: 1736

Ferientage: 32

14. Madrid

Arbeitsstunden pro Jahr: 1731

Ferientage: 26

13. Barcelona

Arbeitsstunden pro Jahr: 1731

Ferientage: 28

12. Amsterdam

Arbeitsstunden pro Jahr: 1726

Ferientage: 27

11. München

Arbeitsstunden pro Jahr: 1721

Ferientage: 29

10. Brüssel

Arbeitsstunden pro Jahr: 1717

Ferientage: 18

9. Vilnius

Arbeitsstunden pro Jahr: 1716

Ferientage: 30

8. Luxemburg

Arbeitsstunden pro Jahr: 1703

Ferientage: 32

7. Kopenhagen

Arbeitsstunden pro Jahr: 1697

Ferientage: 25

6. Mailand

Arbeitsstunden pro Jahr: 1691

Ferientage: 26

5. Wien

Arbeitsstunden pro Jahr: 1678

Ferientage: 27

4. Helsinki

Arbeitsstunden pro Jahr: 1659

Ferientage: 29

3. Moskau

Arbeitsstunden pro Jahr: 1647

Ferientage: 31

2. Lyon

Arbeitsstunden pro Jahr: 1631

Ferientage: 29

1. Paris

Arbeitsstunden pro Jahr: 1604

Ferientage: 29

71 Städte wurden verglichen. Das Ergebnis: Am wenigsten arbeiten Sie in Paris. Durchschnittlich 35 Stunden pro Woche arbeiten Angestellte dort, sie haben 29 Ferientage - das ist auch eine Folge neuer gesetzlicher Bestimmungen. In Summe sind das 1604 Arbeitsstunden pro Jahr. Am anderen Ende der Skala liegt Hongkong. Hier müssten Sie pro Jahr um 1000 Stunden mehr arbeiten, insgesamt 2606.

Mit Berlin, München und Frankfurt sind drei deutsche Städte in der Auswertung vertreten. Die innerdeutschen Unterschiede sind zwar nur marginal, aber doch gegeben: Während Sie in München nur 1721 Stunden arbeiten müssen (bei 29 Ferientagen), sind es in Frankfurt 1757 und 28 Ferientage und in Berlin 1769 und 29 - also etwa eine Woche mehr.

Zur Methodik: Als jährliche Ferientage wurden alle bezahlten Ferientage angenommen (ohne gesetzliche Feiertage). Errechnet wurden sie auf Basis aller befragten Personen über alle Berufe hinweg, immer wurde der Durchschnittswert ausgewiesen. Zur Jahresarbeitszeit kommt man, indem man die Zahl der Arbeitsstunden pro Tag und der Arbeitstage pro Woche berechnet und Urlaubs- und Feiertage abzieht.

gos
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.