HOME

Medien: Warner Music kurz vor Verkauf an Bronfman-Gruppe

Nach dem Rückzug des britischen Musikkonzerns EMI steht Time Warner vor dem Verkauf seiner Musiksparte an eine Investorengruppe um Ex-Seagram-Chef Edgar Bronfman junior.

Der Verkauf der Musik-Sparte des US-Medienkonzerns Time Warner steht nach Medienberichten kurz vor dem Abschluss. Das weltgrößte Medienunternehmen werde voraussichtlich noch an diesem Montag Warner Music an die Investorengruppe um den ehemaligen Seagram-Chef Bronfman und die Privatfirma Thomas H. Lee für 2,6 Milliarden Dollar (2,18 Milliarden Euro) verkaufen, berichtete die "New York Times" am Montag unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Die Londoner EMI Group zog unterdessen ihr Kaufangebot zurück. "Es ist nicht länger möglich, eine Vereinbarung zu erreichen, die für beide Parteien akzeptabel ist", sagte EMI-Geschäftsführer Eric Nicoli.

Angeblich mischt auch Saban mit

Zu der Investorengruppe soll auch der Milliardär Haim Saban gehören. Der Anteil Bronfmans, der sein Familienunternehmen Seagram gegen Aktien an dem angeschlagenen französischen Mischunternehmen Vivendi eingetauscht hatte, soll nach Angaben der «New York Times» für die Übernahme insgesamt 250 Millionen Dollar betragen. Bronfman lehnte einen Kommentar ab.

Kartellrechtlich weniger kompliziert

Time-Warner-Chef Richard Parsons soll zuletzt eine Übernahme durch die Investorengruppe favorisiert haben, da sie kartellrechtlich weniger kompliziert sei. Zuvor hatten bereits Sony und Bertelsmann eine Fusion ihrer Musiksparten bekannt gegeben. In der Branche wird jedoch erwartet, dass nur eine Fusion gebilligt wird.

EMI macht Rückzieher

Ein früherer Versuch EMIs, Warner Music zu übernehmen, sowie ein Anlauf, die Musiksparte BMG des Gütersloher Bertelsmann-Konzerns zu kaufen, war an Bedenken der Kartellbehörden gescheitert. EMI, Time Warner und Bertelsmann gehören zu den fünf größten Musikkonzernen der Welt, die 75 Prozent des Weltmarktes unter sich ausmachen und seit Jahren über Fusionen diskutieren. Die Musikindustrie kämpft mit sinkenden Umsätzen im Handel und der Internet-Piraterie. Der Zug für die Briten ist nach Einschätzung von Analysten aber keineswegs bereits ganz abgefahren: Falls der Verkauf an die Investorengruppe scheitere, werde Time Warner sich wieder an EMI wenden, hieß es. Auch sei es möglich, dass EMI mit einem Rivalen Fusionsgespräche in Angriff nehme.

DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.