HOME

Kahlschlag: Karte und Tabelle: Diese Filialen von Karstadt-Kaufhof machen dicht

Die Warenhauskette Karstadt-Kaufhof schließt 62 ihrer 172 Filialen plus zwei Schnäppchencenter. 6000 Mitarbeiter dürften ihren Job verlieren. Diese Standorte sind betroffen.

Karstadt Kaufhof

Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt Kaufhof greift zum großen Kahlschlag

Picture Alliance

Bei der Sanierung von Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) wird es ernst: 62 der 172 Filialen, dazu ein noch nicht geöffnetes Kaufhaus in Berlin-Tegel und zwei Schnäppchencenter sollen geschlossen werden. Betroffen sind Häuser in allen Bundesländern außer in Thüringen. Die Jobs von rund 6000 der insgesamt 28.000 Mitarbeiter in den Karstadt Warenhäusern (KWH) oder bei Galeria Kaufhof (GK) sind gefährdet.

"Wir wissen, was dies für die betroffenen Mitarbeiter bedeutet. Aber dieser Schritt ist ohne Alternative, weil diese Filialen den Gesamtbestand des Unternehmens gefährden", sagte der GKK-Generalbevollmächtigte Arndt Geiwitz am Freitag. Letztlich gehe es darum, Galeria Karstadt Kaufhof und damit viele tausend Arbeitsplätze zu sichern. Für die Schließungsfilialen bestehe angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise keine wirtschaftliche Fortführungsperspektive mehr, betonte Gleiwitz.

Karte und Aufstellung: Diese Städte und Filialen sind betroffen

Die untenstehende Karte zeigt, in welchen Städten die Filialen liegen. Klicken Sie auf die Punkte für mehr Details:

Sie können die Karte bewegen und hineinzoomen. Wird die Grafik auf Ihrem Mobilgerät nicht oder fehlerhaft angezeigt, klicken Sie bitte hier.

Die Zahlen hinter den Namen geben übrigens die Filialnummer an.

Untenstehend finden Sie eine durchsuchbare Liste mit den Filialen:

               

rös/bak / DPA