HOME

NDR Markt: Von H&M bis Lidl: Wie gut sind günstige Kaschmir-Pullover?

Kaschmirpullis sind längst kein Luxusprodukt mehr. Auch Lidl, H&M oder C&A verkaufen die Edelteile für kleines Geld. Doch wie gut ist die Qualität? Der NDR hat den Test gemacht.

Wollpullover

Wollpullover aus Kaschmir sind längst kein Luxusprodukt mehr.

Draußen wird es kälter - die Wollpullover-Zeit beginnt. Viel feiner und flauschiger als kratzige Wollpullis sind solche aus Kaschmir. Die weichen Fasern stammen von der Kaschmirziege, die in abgelegenen Hochebenen der Mongolei, Chinas, Afghanistans und des Iran leben. Eine Ziege gibt pro Jahr nur bis zu 120 Gramm der begehrten Wolle. Daher galt diese lange als purer Luxus. Doch inzwischen bekommen Kunden auch bei Discountern und günstigen Bekleidungsketten Kaschmirpullover. Doch taugen die überhaupt?

Die NDR-Verbrauchersendung "Markt" hat sich die günstigen Pullis genauer angesehen. Konkret untersucht wurden Kaschmirpullover von C&A (59 Euro), H&M (79,99 Euro), P&C/Franco Callegari (119,99 Euro) und einer aus dem Onlineshop von Lidl (39,99 Euro). Die Hochschule Niederrhein nahm die Pullis genauer unter die Lupe. Denn die günstigen Preise sind meist auf mindere Qualität zurückzuführen, so der NDR. Je feiner und länger die Wollfasern, umso höher ist die Qualität. Bei Billig-Modellen würden eher kürzere Fasern genutzt - oder sogar mit behandelter Schafwolle getrickst. Diese ist deutlich günstiger. Kaschmirwolle kostet aktuell auf dem Weltmarkt zwischen 50 und 150 Euro pro Kilo.

Nach Ölkatastrophe 2013: Ältester Mann Australiens strickt putzige Pinguin-Pullover
Die von der Katastrophe betroffene Pinguin-Art kommt den Berichten zufolge nur in Australien und Neuseeland vor. Rund 32.000 der putzigen Tiere sollen dort leben.

Die von der Katastrophe betroffene Pinguin-Art kommt den Berichten zufolge nur in Australien und Neuseeland vor. Rund 32.000 der putzigen Tiere sollen dort leben.

Kaschmirpullover laufen ein

Bei den getesteten Modellen wurde nicht geschummelt, alle Pullover bestanden aus 100 Prozent Kaschmirwolle. Allerdings überzeugt die Qualität die Prüfer dennoch nicht. Beim Waschen hat sich die Form deutlich verändert. Die Pullis von H&M und P&C kamen bis zu zwei Konfektionsgrößen kleiner aus der Waschmaschine. Das Modell von C&A war in der Weite eingelaufen, dafür aber länger geworden. Der Lidl-Pulli wellte sich an der Ärmelnaht, den Bündchen und dem Saum und war auch eingelaufen.

Dazu kamen kleine Knötchen beim sogenannten Pilling-Test. Der Pulli von Lidl hatte die größten Knoten, die laut EU-Norm aber am wenigsten negativ beurteilt werden. Die anderen wiesen viele kleine Pills auf der Oberfläche auf.

Die Hersteller können die Testergebnisse des NDR nicht bestätigen. Bei eigenen Tests hätte keine Pilling-Bildung festgestellt werden können. Auch seien die Pullover nicht eingelaufen. P&C ließ den NDR wissen, dass "sich eine gewisse Knötchenbildung leider nicht verhindern" lasse. "Kaschmir ist eben etwas Besonderes und kein Artikel für den täglichen Bedarf."

Pullover auf Kleiderbügel
kg
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(