HOME
Das britische Pop-Duo Wham! – Andrew Ridgeley (l) und George Michael – nahmen "Last Christmas" 1984 auf

Weihnachtsgeschäft

Verdi warnt vor "Last Christmas" – Dauerbeschallung gefährde die Gesundheit

Zur Weihnachtszeit ertönen "Last Christmas" und andere Gassenhauer täglich in vielen Geschäften. Für die Verkäufer, die das den ganzen Tag ertragen müssen, könne das nicht nur nervig, sondern auch gesundheitsgefährdend sein, warnt Verdi.

Eine Filiale von Primark

Nachhaltige Mode

Wie Primark sich um ein grüneres Images bemüht – und damit nicht alleine ist

Herrenhemden

Testsieg für Discounter

Herrenhemden bei Warentest: Lidl schlägt Hugo Boss und Co.

Tshirt hängt an Wand

Fair und günstig

Diese fünf Onlineshops verkaufen nachhaltige Mode – und die ist sogar erschwinglich

Von Maren Rosche
Schauspielerin, Model und Bloggerin Marie Nasemann
Interview

Günstige faire Mode?

Marie Nasemann erklärt, warum nachhaltige Mode endlich Mainstream werden muss

Von Maren Rosche
Völkerball gehört für viele zu den schlechteren Erinnerungen an die Schulzeit

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Ein Volk. Ein Ball. Ein Verbot

Ein Verkäufer räumt Regale in einem Lidl-Supermarkt ein

Lidl, Fressnapf und Co.

Kassierer und Verkäufer berichten: "Seit ich im Einzelhandel arbeite, hasse ich Menschen"

Von Amelie Graen
Frau mit Einkaufstaschen auf der Straße
Die Liste

High Waist, Bootcut und Co.

Neun Gründe, warum der Hosenkauf ein Shopping-Albtraum ist

NEON Logo
C&A-Chef - Alain Caparros - Herzinfarkt

Alain Caparros

C&A-Chef tritt überraschend ab – "nicht mehr in der Lage, meine Position auszufüllen"

Im NEON-Kleiderschrank

Unsere Lieblingsteile

Vom Einkaufen zum Abendessen – diese Handtasche passt einfach immer

NEON Logo
Gucci Rassismsus

Rassismus für 890 Dollar

Blackfacing als Kleidungsstück: Mit diesem Rollkragenpullover greift Gucci voll daneben

NEON Logo
Kiezmarke: Joko Winterscheidt

Spenden mal anders

"Der Kiez hat dich lieb": In Berlin gibt es ab sofort die Kiezmarke für Obdachlose

NEON Logo

Apple Pay

Bei Aldi mit dem Smartphone zahlen

Einfache Näherinnen tragen orangefarbene Kopftücher, ihre Aufseherinnen lila. In der Textilfabrik Seduno am Stadtrand von Phnom Penh produzieren sie auch für C&A und H&M.

stern-Reportage

Der Preis des Anstands - unterwegs in den Textilfabriken Kambodschas

Von Norbert Höfler
Einfache Näherinnen tragen orangefarbene Kopftücher, ihre Aufseherinnen lila. In der Textilfabrik Seduno am Stadtrand von Phnom Penh produzieren sie auch für C&A und H&M.

stern-Reportage

The price of decency

Von Norbert Höfler
Näherinnen fertigen Kleidung: Blick in eine Textilfabrik Seduno am Stadtrand von Phnom Penh

Asiatische Textilindustrie

Von H&M bis Zalando: Modefirmen sagen Hungerlöhnen in Asien den Kampf an

Von Norbert Höfler
C&A

Nach Kritik

C&A nimmt Kinder-Pullover im Neonazi-Look aus dem Sortiment und entschuldigt sich

Ein Mädchen sitzt gestresst am Labtop

Bayern-Reihe "Bei Herrmanns dahoam"

Monate vorher muss die ganze Familie kuschen, denn das Töchterchen hat "Sorry, Abi-Stress!"

Online-Shopping

Cashbackportale im Test

Besser als Payback: Mit diesem Trick erhalten Sie beim Online-Shopping Extra-Rabatte

In Deutschland werden pro Jahr eine Million Tonnen Altkleider aus etwa 120.000 Containern gesammelt. In Bitterfeld allein werden 70.000 Tonnen davon verarbeitet.
Stern Spezial

Soex in Bitterfeld-Wolfen

Lumpen machen Leute: Zu Besuch in der größten Altkleider-Fabrik der Welt

Von Dirk van Versendaal
Näherinnen bei der Pause in einer Fabrik
Interview

Ban­g­la­desch, Vietnam und China

"Missstände nicht totschweigen": Wie sich Tchibo für Menschenrechte in Textilfabriken einsetzt

Von Norbert Höfler
Gute Komplimente sind offenbar wie Einhörner: sehr selten.

"Siehst gut aus für dein Gewicht!"

Lob aus der Hölle: Die schlimmsten Komplimente, die NEON-Leser je bekommen haben

NEON Logo
Vorwürfe der Gefängnisarbeit gegen H&M und C&A

Schwere Vorwürfe

Arbeiten chinesische Häftlinge zum Hungerlohn für C&A und H&M?

Rewe glänzt mit guten Zahlen

Supermarkt

Rewes Kampfansage an Edeka - und die Discounter

Von Katharina Grimm
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.