HOME
Gucci Rassismsus

Rassismus für 890 Dollar

Blackfacing als Kleidungsstück: Mit diesem Rollkragenpullover greift Gucci voll daneben

Rassismusvorwürfe gegen Gucci: Die Luxusmarke musste einen Rollkragenpullover aus dem Sortiment nehmen, nachdem dieser heftige Empörung auslöste. Auch andere Modemarken stehen in der Kritik.

NEON Logo
Im NEON-Kleiderschrank

Unsere Lieblingsteile

High Waist from Heaven: Diese Hose wird dein Verhältnis zu Jeans grundlegend verändern

NEON Logo
Kiezmarke: Joko Winterscheidt

Spenden mal anders

"Der Kiez hat dich lieb": In Berlin gibt es ab sofort die Kiezmarke für Obdachlose

NEON Logo
Jennifer Bailey von Apple zahlt in der Allianz Arena mit ihrer Apple Watch

Apple Pay

Bei Aldi mit dem Smartphone zahlen

Apple-Smartphones

Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet

Einfache Näherinnen tragen orangefarbene Kopftücher, ihre Aufseherinnen lila. In der Textilfabrik Seduno am Stadtrand von Phnom Penh produzieren sie auch für C&A und H&M.

stern-Reportage

Der Preis des Anstands - unterwegs in den Textilfabriken Kambodschas

Von Norbert Höfler
Einfache Näherinnen tragen orangefarbene Kopftücher, ihre Aufseherinnen lila. In der Textilfabrik Seduno am Stadtrand von Phnom Penh produzieren sie auch für C&A und H&M.

stern-Reportage

The price of decency

Von Norbert Höfler
Näherinnen fertigen Kleidung: Blick in eine Textilfabrik Seduno am Stadtrand von Phnom Penh

Asiatische Textilindustrie

Von H&M bis Zalando: Modefirmen sagen Hungerlöhnen in Asien den Kampf an

Von Norbert Höfler
C&A

Nach Kritik

C&A nimmt Kinder-Pullover im Neonazi-Look aus dem Sortiment und entschuldigt sich

Ein Mädchen sitzt gestresst am Labtop

Bayern-Reihe "Bei Herrmanns dahoam"

Monate vorher muss die ganze Familie kuschen, denn das Töchterchen hat "Sorry, Abi-Stress!"

Online-Shopping

Cashbackportale im Test

Besser als Payback: Mit diesem Trick erhalten Sie beim Online-Shopping Extra-Rabatte

In Deutschland werden pro Jahr eine Million Tonnen Altkleider aus etwa 120.000 Containern gesammelt. In Bitterfeld allein werden 70.000 Tonnen davon verarbeitet.
Stern Spezial

Soex in Bitterfeld-Wolfen

Lumpen machen Leute: Zu Besuch in der größten Altkleider-Fabrik der Welt

Näherinnen bei der Pause in einer Fabrik
Interview

Ban­g­la­desch, Vietnam und China

"Missstände nicht totschweigen": Wie sich Tchibo für Menschenrechte in Textilfabriken einsetzt

Von Norbert Höfler
Gute Komplimente sind offenbar wie Einhörner: sehr selten.

"Siehst gut aus für dein Gewicht!"

Lob aus der Hölle: Die schlimmsten Komplimente, die NEON-Leser je bekommen haben

NEON Logo
Vorwürfe der Gefängnisarbeit gegen H&M und C&A

Schwere Vorwürfe

Arbeiten chinesische Häftlinge zum Hungerlohn für C&A und H&M?

Rewe glänzt mit guten Zahlen

Supermarkt

Rewes Kampfansage an Edeka - und die Discounter

Von Katharina Grimm
Dessous-Show von Hunkemöller

Dessous-Markt

Spitzen-Geschäfte: Wie Hunkemöller Deutschlands Wäscheschubladen erobern will

Von Katharina Grimm
C&A vor dem Verkauf an Chinesen

Übernahmegerüchte

Gehört C&A bald Chinesen? Eine Traditionsfirma zwischen Übernahme und Unabhängigkeit

Micky Beisenherz über Andrea Nahles

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Das Ende ist Nahles - Post von Beisi

Wollpullover

NDR Markt

Von H&M bis Lidl: Wie gut sind günstige Kaschmir-Pullover?

Weberinnen auf Borneo produzieren faire Mode

Fair-Fashion

In Südostasien Mode produzieren, ohne die Einheimischen auszubeuten - geht das?

NEON Logo
Na dann: Prost! Waren doch neu, die Dinger, oder?
TV-Kritik

"Promi Big Brother"bei Sat1

Wer einmal aus dem Klo-Napf säuft

Alain Caparros

Dieser Mann machte Rewe fit für die Zukunft - jetzt soll er C&A retten

Zalando profitiert von den Eigenmarken

Von Anna Field bis Pier One

Was Zalando von Discountern gelernt hat

Von Katharina Grimm
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.