HOME

Radikaler Konzernumbau: C&A schließt Filialen – diese Städte sind betroffen

Der Modehändler C&A steht vor einem radikalen Umbau. Dafür sollen auch Filialen geschlossen werden. Diese 13 Standorte fallen dem Sparprogramm zum Opfer.

C&A schließt Filialen

C&A schließt Filialen

Picture Alliance

Der Modehändler C&A steht vor einem radikalen Sanierungsprogramm. Wie das "Manager Magazin" berichtet soll das Restrukturierungsprogramm "Turnaround Germany" (TAG) die angeschlagene Textilkette wieder flott machen.

Ein Teil des Konzernumbaus betrifft auch das Filialnetz: Bis Ende 2020 sollen 13 Filialen in Deutschland dicht gemacht werden. Vor allem abseits der großen Einkaufsstraßen der Großstädte setzt C&A den Rotstift für die Filialen an und macht eher in kleineren Städte die eigenen Läden zu.

Diese C&A-Filialen sollen geschlossen werden

Betroffen sind laut dem Medienbericht Filialen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Bayern, Berlin und Brandenburg. Konkret sollen zu Beginn des Jahres die Filialen in Dessau (Sachsen-Anhalt), Rottenburg (Baden-Württemberg), Forchheim (Bayern), Witten (Nordrhein-Westfalen), Potsdam (Brandenburg) und Berlin-Wilmersdorfer Straße schließen.

Im Sommer folgen dann Stadthagen (Niedersachsen), Neustadt an der Weinstraße (Rheinland-Pfalz), Emden (Niedersachsen), Lemgo (Nordrhein-Westfalen) und Tuttlingen (Baden-Württemberg). Zum Herbst trifft es die Filialen in Mülheim an der Ruhr/Forum (Nordrhein-Westfalen) und München-Nordheide (Bayern).

C&A sucht nach "attraktiven Alternativen" für Mitarbeiter

Das Unternehmen will langfristig die Ausgaben für Mietverträge senken, heißt es in dem TAG-Papier. "Wir überprüfen ständig unser Filialnetz und entscheiden auf der Basis von standortabhängigen Marktanalysen, ob wir eine Filiale modernisieren, schließen oder neu eröffnen", heißt es dazu bei C&A.

Skandal bei H&M: Werden ältere Mitarbeiter durch billige Aushilfen ersetzt?

Bei den Schließungen der Filialen will der Modehändler Lösungen für die betroffenen Angestellten finden. "Wir sind sehr bemüht, den von Filialschließungen betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Alternativen anzubieten. Dazu gehört auch die Möglichkeit, in umliegenden Filialen zu arbeiten", so C&A. 

kg