HOME

Windows 7 wächst fast doppelt so schnell wie Windows 10

Mit Windows 10 wollte Microsoft die Herzen der PC-Nutzer zurückerobern. Eine neue Studie dürfte den Redmondern nun gar nicht schmecken: Windows 10 wächst zwar - aber der Vorvorgänger legt noch schneller zu.

Windows 10 Microsoft

Mit Windows 10 will Microsoft seine wieder Nutzer begeistern. Windows 7 wächst trotzdem schneller

Eigentlich fing alles vielversprechend an: Bei der Vorstellung von jubelten Tech-Presse wie Nutzer. Endlich hatte Microsoft Einsicht gezeigt und die Lehren aus dem ungeliebten Windows 8 gezogen. Statt voll auf die Kacheln zu setzen, ging man einen Schritt zurück. Dazu sollte der Wechsel kostenlos sein. Seitdem ist viel passiert. Und eine neue Studie zeigt: Microsoft hat seine Chance vertan.

Statt begeistert auf Windows 10 umzusteigen, wächst das neue System seit Anfang an langsamer als erwartet. Jetzt hat es Schneckentempo erreicht: Der Marktanteil stieg nach Angaben der Internet-Analysten von "NetMarketshare" im Oktober gerade mal um 0,06 Prozent. 22,59 Prozent aller Internetnutzer setzen nun auf Windows 10 als Betriebssystem. Zum Vergleich: Auf Windows 7 setzen immer noch 48,38 Prozent der Nutzer - dabei kam das System vor mehr als sieben Jahren auf den Markt.

Windows 7 wächst und wächst

Der größte Schock für dürfte aber sein, dass die Zahl der Windows-7-Nutzer nicht langsam sinkt, wie man es erwarten würde - im Gegenteil. Im letzten Monat hatte die Nutzerzahl sogar um 0,11 Prozent zugelegt. Damit ist Windows 10 nur halb so stark gewachsen wie sein Vorvorgänger. Ein klares Statement der Nutzer, welches Programm sie vorziehen.

Dabei hatte Windows 10 eigentlich ideale Startbedingungen: Windows 8 war unbeliebt, viele Nutzer hofften auf etwas Neues. Zudem versprach man allen Besitzer einer legalen Version der beiden Vorgänger im ersten Jahr ein kostenloses Upgrade. Doch dann macht Microsoft so ziemlich alles falsch. Schon kurz nach Start machten Berichte von schief gelaufenen Updates die Runde, die den Computer komplett unbenutzbar machten. Dann kamen Vorwürfe zu Microsofts allzu großer Neugier auf Nutzerdaten hinzu. Weil nicht genügend Nutzer auf Windows 10 wechselten, begann Microsoft irgendwann sogar, das Update automatisch einzuspielen - sehr zum Ärger der PC-Besitzer.

Ziele kaum noch zu halten

Dass das Tempo nun noch einmal eingebrochen ist, dürfte auch daran liegen, dass Windows 10 seit Juli nur noch kostenpflichtig oder als vorinstalliertes System auf einem neuen Rechner zu bekommen ist. Die selbstvorgegebene Zielmarke von einer Milliarde Nutzer in den ersten drei Jahren dürfte Microsoft in diesem Tempo nicht mehr knacken. Daran werden auch Pläne nichts ändern können, mit einem Update im Januar verstärkt auf dreidimensionale Benutzeroberflächen zu setzen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.